Dr. Jörg Meinecke vertritt den Naturschutzbund Dorsten. Der Nabu hatte gegen die Bezirksregierung Münster geklagt, weil diese der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft die Förderung von mehreren Millionen Kubikmetern Grundwasser in den nächsten 30 Jahren zugesichert hatte.
Dr. Jörg Meinecke vertritt den Naturschutzbund Dorsten. Der Nabu hatte gegen die Bezirksregierung Münster geklagt, weil diese der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft die Förderung von mehreren Millionen Kubikmetern Grundwasser in den nächsten 30 Jahren zugesichert hatte. © Montage Preuß
Wasserversorgung

Natur gegen Mensch: Gerichtsstreit um Grundwasser in Dorsten zieht sich

Vor Gericht schwelt ein Streit um Grundwasser in Dorsten. In der Üfter Mark soll dieses weiter gefördert werden - zu Lasten des Deutener Moores. Der NABU hatte deshalb geklagt.

Unter den Baumkronen ist es Ende Juni angenehm kühl. Trotzdem knacken heruntergefallene Äste unter den Schuhsohlen. Laub raschelt bei fast jedem Schritt. Staub wirbelt auf. Das Deutener Moor in Dorsten ächzt unter der Trockenheit des diesjährigen Sommers – wie viele andere Naturschutz- und Waldgebiete auch.

RWW hat im Juli 2018 eine neue Fördererlaubnis beantragt

Gutachten sieht das Deutener Moor gefährdet

Nabu fordert, dass der Wasserbedarf der Natur ermittelt wird

RWW darf trotz des laufenden Verfahrens Grundwasser fördern

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.