Gesamtschüler sind Busbegleiter

WULFEN An der Gesamtschule Wulfen ist nun die dritte Generation Bus-Begleiter ehrenamtlich tätig.

von Von Holger Steffe

, 25.01.2008, 18:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jeder Busbegleiter hat einen Ausweis bekommen.

Jeder Busbegleiter hat einen Ausweis bekommen.

Seit drei Jahren bilden Fachkräfte Schülerinnen und Schüler aus, die als Bus-Begleiter dafür sorgen, dass ihre Mitschüler ohne Stress zur Schule fahren und so entspannt und konfliktfrei den Schultag beginnen können. Mittlerweile ist das Interesse so groß, dass auf allen wichtigen Linien, die die Gesamtschule Wulfen anfahren, Begleiter mitfahren können.

Kooperationspartner sind die Verkehrsbetriebe RVM (Regionalverkehr Münsterland GmbH), von Anfang an dabei, und seit diesem Schuljahr auch die Vestische Straßenbahn GmbH. Die Polizei vom "Kommissariat Vorbeugung", die Streitschlichter und die Erste-Hilfe-Gruppe der Schule unterstützten ebenfalls die Ausbildung, die im letzten Halbjahr an acht Tagen für jeweils zwei Stunden stattgefunden hat.

Zivilcourage

Der stellvertretende Schulleiter Burghard Möcklinghoff weist auch darauf hin, dass man mit diesen Schülern Menschen gefunden hat, die hinschauen und nicht wegsehen, die Zivilcourage und Bereitschaft zeigen, sich für andere Menschen einzusetzen.

Über ihre Ausbildung haben die 14 Schüler der siebten Jahrgangsstufe gestern Urkunden und Ausweise erhalten. Das Projekt Busbegleiter läuft auch an anderen Schulen in NRW erfolgreich und mit großer Akzeptanz aller Beteiligten.

Lesen Sie jetzt