Die Gesamtschule Wulfen ist im „dreistelligen Bereich“, so Schulleiter Hermann Twittenhoff. Über 200 waren am Mittwoch (2.12.) noch in Quarantäne.
Die Gesamtschule Wulfen ist im "dreistelligen Bereich", so Schulleiter Hermann Twittenhoff. Über 200 waren am Mittwoch (2.12.) noch in Quarantäne. © Claudia Engel
Coronavirus

Gesundheitsamt verschlampt Corona-Fall an Gesamtschule

Ein Oberstufenschüler schrieb an die Dorstener Zeitung: Bei einem Corona-Fall habe das Gesundheitsamt keine Kontaktnachverfolgung an der Gesamtschule gestartet. Was ist da schiefgelaufen?

Die Situation an den Schulen ist angespannt. Luka Sowa (17), Schüler der Wulfener Gesamtschule, fühlt sich vom Gesundheitsamt im Stich gelassen. Auf Nachfrage der Dorstener Zeitung räumt der Kreis Recklinghausen ein, dass in einem konkreten Infektionsfall vieles falsch gelaufen ist.

Keine Quarantäne, keine Kontaktnachverfolgung

Verkettung unglücklicher Umstände

Das passierte beim Gesundheitsamt

Quarantäne-Zeit ist abgelaufen

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, fürs Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Ruhrgebiet habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.