Bernd-Josef Schwane (CDU) und Friedhelm Fragemann (SPD) äußern sich zu dem offenen Brief, den eine Velero-Mieterinitiative an die Stadt und die Lokalpolitik in Dorsten versendet hat.
Bernd-Josef Schwane (CDU, l.) und Friedhelm Fragemann (SPD, r.) äußern sich zu dem offenen Brief, den eine Velero-Mieterinitiative an die Stadt und die Lokalpolitik in Dorsten versendet hat. © Montage: Julian Preuß
Energiekrise

Heizkosten steigen: Velero-Mieter schreiben offenen Brief – Politik reagiert

Sorge vor explodierenden Heizkosten: Rita Zachraj von einer Velero-Mieterinitiative hat deshalb einen offenen Brief an die Stadt und Politik geschrieben. Dazu haben sich SPD und CDU geäußert.

Trotz hochsommerlicher Temperaturen in Dorsten sind viele Menschen gedanklich schon im Herbst und Winter. So auch Rita Zachraj, Sprecherin der Velero-Mieterinitiative aus Barkenberg sowie weitere Mieterinnen und Mieter dieser Wohnungsverwaltung. Schuld daran ist die aktuelle Energiekrise und die damit verbundenen Preissteigerungen.

Velero-Mieter heizen mit Strom

Stadt verweist auf die Bundesregierung

SPD beschäftigt sich mit dem offenen Brief

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.