Im Streit um den richtigen Weg

25.09.2007, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dorsten Aktuell und brisant zugleich sind die Themen des Gesprächs zwischen der WDR- Journalistin Sabine Scholt und Minister Armin Laschet am Mi., 10. Okt., 19.30 Uhr im Alten Rathaus.

Die aktuelle Debatte um das Kinderbildungsgesetz, die Diskussion um andere umstrittene Reformprojekte, die Stimmung am Kabinettstisch in der Mitte der Legislaturperiode sind besonders wichtige Themen an diesem Abend. Spannend sind sicher auch die Fragen und Antworten nach der politischen Biografie Armin Laschets, nach seinem Selbstverständnis erster und bisher einziger Integrationsminister zu sein und als Mann an der Spitze des NRW-Frauenministeriums zu stehen.

Sabine Scholt (Foto) leitet seit 2004 die WDR-Fernsehredaktion Landespolitik und ist seit 2006 Stellvertretende Chefredakteurin Landesprogramme Fernsehen WDR. Sie wurde in Dorsten geboren, studierte Germanistik, Neue Geschichte und Politikwissenschaft in Bochum, Münster und Köln, ist verheiratet und Mutter zweier Söhne.

Armin Laschet (Foto) wurde 1961 in Aachen geboren, studierte Rechts- und Staatswissenschaft, war danach u. a. als Chefredakteur tätig, war Mitglied des Deutschen Bundestages (?94-?98) und des Europaparlaments (`99-?05). Seit 2005 ist er Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW.

Karten zum Preise von sechs Euro sind ab sofort in der Volksbank Dorsten am Südwall erhältlich.

Lesen Sie jetzt