Viele Betriebe bieten ihren Mitarbeitern Prämien oder freie Tage, um die Corona-Impfung attraktiver zu machen. Ein gesetzlich freier Tag würde einen Schub für die Impfkampagne bedeuten. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Meinung

Impfstrategie stockt: Anreize sollten gesetzlich geregelt werden

Die Zahl der täglichen Impfungen sinkt. Solidarität ist scheinbar kein Grund mehr, sich impfen zu lassen. Mit einem gesetzlichen freien Tag würde die Herdenimmunität schneller erreicht.

Noch vor ein paar Monaten waren die Wartelisten der Hausärzte voll und Termine in Impfzentren nur mit viel Ausdauer oder gar Glück zu bekommen. Und jetzt? In NRW sind knapp 9.700.000 Menschen geimpft. Das sind rund 61 Prozent. Aber die Impfbereitschaft nimmt immer weiter ab.

Freier Tag brachte positive Resonanz

Solidarität allein reicht also scheinbar nicht aus. Deswegen bieten Arbeitgeber, wie zum Beispiel Coca Cola, jetzt freie Tage, wenn sich Mitarbeiter impfen lassen. Dieser wird mit positiver Resonanz angenommen. Doch dann kann es auch gleich eine gesetzlich geregelte und einheitliche Lösung geben.

Wie zum Beispiel ein freier Tag nach der Impfung, der nicht als Urlaubstag zählt oder wegen Krankheit genommen werden musste. Die Wahl, sich impfen zu lassen, steht dann trotzdem noch jedem frei. Es gibt aber auch Menschen, die die Wahl nicht treffen können. Sie sind dem Risiko einer Infektion immer noch ausgesetzt. Vor allem die müssen wir schützen.

Herdenimmunität ist noch lange nicht erreicht

Auch wenn 61 Prozent viel klingt, braucht es laut RKI mindestens über 80 Prozent der Bevölkerung, die geimpft sind, bis die Herdenimmunität in Deutschland erreicht ist. Ein gesetzlich freier Tag würde dazu beitragen, die Pandemie hierzulande weiter einzudämmen. Und in so etwas sollte doch investiert werden!

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.