In den Mercaden: Informationen über Natur in der Stadt

Ausstellung

Mehr Naturschutz und mehr Grün sind wichtig für dicht besiedelte Gebiete. Eine Ausstellung zu dem Thema im Mercaden-Einkaufszentrum nutzt die Stadt Dorsten auch aus eigenem Interesse.

Dorsten

, 04.08.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die "Grün-Aktivisten" bei der Präsentation der Ausstellung in den Mercaden.

Die „Grün-Aktivisten" bei der Präsentation der Ausstellung in den Mercaden © Michael Klein

Allzu viel echtes Grün gibt es nicht im und am Mercaden-Einkaufszentrum. Gut also für den offiziellen Fototermin, dass immerhin an der Kanalböschung einiges an Wildwuchs wuchert.

Denn in den Mercaden Dorsten ist derzeit die vom Bundesamt für Naturschutz entwickelte Ausstellung „StadtNatur“ zu sehen. Schautafeln zeigen auf, wie wichtig Grün und Naturerfahrung für das Stadtleben sind. Eine Begleitbroschüre stellt das Thema in Bildern und Texten dar.

Wettbewerb läuft noch

Die Ausstellung soll auch Werbung machen für den städtischen Wettbewerb „Dorsten lebt Grün“, der noch bis zum 15. August läuft und von den Bürgern gelungene Beispiele zu den Bereichen Vorgärten, Dachgärten und Balkone erbittet. „20, 30 Einsendungen haben wir inzwischen“, berichtete Sebastian Cornelius (Klimamanager der Stadt).

Jetzt lesen

Besonders seit Corona spielt Natur eine größere Rolle. Stefanie Maas-Timpert (Biologische Station Lembeck) erklärte, viele Besucher würden von ihr Tipps zur Gartengestaltung haben wollen. „Ich habe wenig Ahnung gehabt und trotzdem einen schönen Garten“, machte Ulrike Baldauf („Dorsten blüht auf, „Offene Gartenpforte“) Anfängern Hoffnung.

Viel Motivation zieht auch Margret Weyer aus ihrer Beschäftigung im Gemeinschafts-Hochbeet-Garten an der Alleestraße: „Wir suchen noch Leute, die mitmachen wollen.“ Infos im Stadtteilbüro, Tel. (02362) 21405-40.

Lesen Sie jetzt