Inzidenzwert im Kreis steigt wieder - ein weiterer Todesfall

Coronavirus

Der Inzidenzwert im Kreis Recklinghausen ist wieder gestiegen. Außerdem meldet das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall binnen 24 Stunden.

Dorsten

, 03.01.2021, 10:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Kreis Recklinghausen wurde ein weiterer Todesfall gemeldet. (Symbolbild)

Im Kreis Recklinghausen wurde ein weiterer Todesfall gemeldet. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

In Herten ist ein 44 Jahre alter Mann am oder mit dem Coronavirus verstorben. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie 269 Menschen gestorben.

Der Inzidenzwert im Kreis beträgt laut Kreisgesundheitsamt am Sonntag (3.1.) 151,1 (2.1.: 134,8). Das Landeszentrum für Gesundheit NRW meldet eine 7-Tage-Inzidenz von 133,7 (+7,2), die der Statistik des Kreises aber nachhinkt.

Für Dorsten meldet der Kreis am Sonntag (3.1.) einen Inzidenzwert von 79 (2.1.: 70,9). Das ist nach Haltern am See (55,5) der zweitniedrigste Wert im Kreis.

154 Dorstener sind aktuell infiziert

Am Sonntag wurden in Dorsten sieben Neuinfektionen gemeldet, damit sind aktuell 154 Dorstener mir dem Coronavirus infiziert. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie 1.601 Dorstener infiziert.

Im gesamten Kreis Recklinghausen wurden 143 Neuinfektionen gemeldet. Damit sind aktuell 1.883 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Tag zuvor waren es noch 1.879 Infizierte, die Zahl der Neuinfektionen betrug 122. Zum Vergleich: Eine Woche zuvor, am 27. Dezember, hatte das Kreisgesundheitsamt lediglich 43 Neuinfektionen gemeldet - für Dorsten war nur eine Neuinfektion gemeldet worden.

Jetzt lesen

247 Covid-19-Patienten sind derzeit in den Kliniken im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, 30 liegen auf Intensivstationen.

So ist die Lage bei den Nachbarn

Der Inzidenzwert für Bottrop liegt am Sonntag laut LZG bei 128,4 (+12,8), im Kreis Borken bei 71,4 (-1,1) und im Kreis Wesel bei 103,9 (-13,5).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt