Kellerbrand im Einfamilienhaus - Kind kommt ins Krankenhaus

Am Orthöver Weg

Nach einem Kellerbrand in einem Einfamilienhaus am Orthöver Weg am frühen Donnerstagmorgen musste ein Kind ins Krankenhaus gebracht werden.

WULFEN

von Von Guido Bludau

, 14.04.2011, 08:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
In einem Einfamilienhaus brach am frühen Donnerstagmorgen ein Kellerbrand aus.

In einem Einfamilienhaus brach am frühen Donnerstagmorgen ein Kellerbrand aus.

Eine Notärztin kümmerte sich um die Hausbewohner, die sich kurzfristig in den verrauchten Räumen aufgehalten hatten. Das Kind musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Wie es zum Brand kommen konnte, ist bislang noch unbekannt. Auch ein Hochleistungslüfter kam zum Einsatz und sorgte für eine Belüftung des Hauses. Der Orthöver Weg blieb für die Dauer des Einsatzes durch die Rettungsfahrzeuge blockiert. Im Anschluss an die Löscharbeiten übernahm die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache.

Lesen Sie jetzt