Kellerbrand in Dorstener Mehrfamilienhaus

Evakuierung

Kurz vor dem Jahreswechsel kam es in der Dorstener Altstadt zu einem Feuerwehreinsatz. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatte im Kellerbereich Brandgeruch wahrgenommen und den Notruf gewählt. Mit zwei Löschzügen, dem Rettungsdienst, sowie die Polizei rückten die Einsatzkräfte an. Die Ursache war schnell gefunden.

DORSTEN

31.12.2016, 17:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Silvestertag wurden die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr in die Dorstener Altstadt alarmiert. Eine defekte Lampe sorgte für einen Brand, der schnell gelöscht werden konnte.

Am Silvestertag wurden die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr in die Dorstener Altstadt alarmiert. Eine defekte Lampe sorgte für einen Brand, der schnell gelöscht werden konnte.

Am Silvestertag wurden die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr in die Dorstener Altstadt alarmiert. Hier kam es gegen 14.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an dem Rossiniweg zu einer Feuermeldung. Ein Bewohner des Hauses hatte im Kellerbereich Brandgeruch wahrgenommen und den Notruf gewählt.

Mit zwei Löschzügen, dem Rettungsdienst, sowie die Polizei rückten die Einsatzkräfte an. Ein Trupp mit Atemschutz ausgerüstet ging in das Untergeschoss vor und fand umgehend die Ursache. Eine defekte Lampe sorgte für einen Brand, der schnell gelöscht werden konnte. Für die Dauer des Einsatzes wurden die Bewohner des Mehrfamilienhauses aus ihren Wohnungen evakuiert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt