Kino und Picknick im Bürgerpark Maria Lindenhof Dorsten - umsonst und draußen

Open-Air-Kino

Hunderte Besucher werden am Freitag (26.) zum Open-Air-Leinwand-Picknick im Bürgerpark Maria Lindenhof erwartet. Kurzfristig wurde eine humorvolle kulturelle Zugabe ins Programm genommen.

Dorsten

, 25.07.2019, 16:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Kino und Picknick im Bürgerpark Maria Lindenhof Dorsten - umsonst und draußen

Eine solche Atmosphäre wie hier 2017 im beim Film-Schauplätze-Event in Recklinghausen, wird am Freitag (26. Juli) auch im Bürgerpark Maria Lindenhof (Im Werth) herrschen. © FilmSchauPlätze / Sabine Niewald

Um die Organisatoren der Filmstiftung.NRW so kurze Zeit später erneut nach Dorsten zu bewegen, musste Christina Bertels vom Stadtteilbüro „Wir machen Mitte“ zunächst kräftig baggern. Doch als die Festivalmacher erst einmal das Areal des Bürgerparks Maria Lindenhof besichtigt hatten, waren sie schwer von der Atmosphäre dort begeistert.

Kino und Picknick im Bürgerpark Maria Lindenhof Dorsten - umsonst und draußen

Michael Caine und Harvey Keitel sind in den Hauptrollen des Films "Ewige Jugend" zu sehen. © Foto: Verleih

So kommt es, dass die Lippestadt nach 2016 - damals wurde die Komödie „Almanya - Willkommen in Deutschland“ vor 500 Besuchern am Barkenberger See gezeigt - erneut Schauplatz der landesweiten Film-Reihe „Filmschauplätze NRW“ wird: Am Freitag (26. Juli) ist auf der großen Wiese am Amphitheater Maria Lindenhof (Navi: Im Werth 57) der mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnete Mehr-Generationen-Erfolg „Ewige Jugend“ mit Harvey Keitel und Michael Caine zu sehen.

Beginn: bei Einbruch der Dunkelheit, irgendwann gegen 21.45 Uhr, vorher läuft der vietnamesische Kurzfilm „Roan“.

Picknick-Atmosphäre

„Decken und eigene Picknickkörbe können die Besucher gerne mitbringen“, sagt Bernd Pape vom benachbarten LWL-Wohnhaus (Im Werth), der mit dem Verein „Lust auf Leben“ dafür gesorgt hat, dass das Kino-Event mit Fördermitteln aus dem Bürgerfonds der Mitte-Konferenz nach Dorsten kommt.

Kino und Picknick im Bürgerpark Maria Lindenhof Dorsten - umsonst und draußen

Der Musiker und Autor August Klar tritt im Vorprogramm auf. © Privat

Aber auch wer nicht selbst seine Picknick-Sachen mitschleppen möchte, wird gastronomisch versorgt: Das Central-Kino verkauft Popcorn, das Schaukelbaum-Team an seiner Kanal-Terrassenbar „Oude Marie“ Grillwürstchen und Getränke, inklusive Gin der lokalen Brennerei Böckenhoff. Die Schaukelbaum-Crew sorgt sogar dafür, dass die Filmfreunde ein feines kulturelles Vorprogramm zu sehen bekommen.

Der Musiker, Comedian, Beatboxer und Poetry-Slammer August Klar tritt ab 20 Uhr erneut im Amphitheater auf. „Er hat dort bereits am vergangenen Samstag die Leute begeistert, musste seinen Auftritt aber wegen des Regens abblasen“, so Kevin Over (Schaukelbaum). Der angekündigte Kino-Talk findet aus organisatorischen Gründen nicht statt.

Fortsetzung erwünscht

19 besonders sehenswerte Orte, 19 ebenso besondere Filme - das ist das Konzept des Festivals, das seit 22 Jahren jeden Sommer durch Nordrhein-Westfalen tourt. Immer Open-Air, immer Eintritt frei, die Filme werden auf einer aufblasbaren Großbildleinwand gezeigt.

Der Dorstener Termin ist eingebettet in ein lokales Filmschauplätze-Programm in der Altstadt. Ende Juni hatten 400 Besucher die Vorführung von „Adams Äpfel“ im Amphitheater gesehen, 150 Filmfreunde sahen im Juli „Vincent will meer“ im Gymnasium St. Ursula, die Filme „Die Blumen von gestern“ (7. August, Garten des Jüdischen Museums) und „Die Kleine Hexe (21. August, Familienzentrum St. Agatha) folgen. Eine solche Open-Air-Kino-Reihe soll in Dorsten möglichst zur Tradition werden.

Öffentliche kostenlose Parkflächen finden Auswärtige auf dem großen Parkplatz an der Brüderstraße/Im Werth. Bitte der Beschilderung folgen!
Lesen Sie jetzt