Legendärer Kultfilm: Kino-Star kommt mit 320 PS-Geschoss nach Dorsten

mlzAutokino

Riesenerfolg und im Ruhrpott legendär: Der Kultfilm „Bang Boom Bang“ wird beim Autokino in Dorsten gezeigt. Hauptdarsteller Ralf Richter kommt vorbei - und bringt seine goldene Karre mit.

Dorsten

, 19.05.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dieses Zitat machte ihn bei Auto-Fans unsterblich: „Du brauchst ein Fahrzeug, was zu dir passt. Mit Stil, eins mit Charakter. Ein Baby, zum Liebhaben.“ Genau: einen Mercedes 560 SEC, in Gold - das Auto von Kalle Grabowski aus dem Ruhrgebiets-Kult-Film „Bang Boom Bang“.

Ganz in gold

Am Donnerstag (21. Mai) kommt Schauspieler Ralf Richter alias Kalle Grabowski zum Autokino nach Dorsten. Zwar nicht mit dem originalen Filmauto (das ist nach den Dreharbeiten irgendwo verschwunden), aber mit einem eigens für ihn umgebauten Nachbau. Mit neuem Fahrwerk, Alcantara-Himmel und 5,5-Liter-V8-Motor mit 320 PS - und ebenfalls ganz in Gold.

Ralf Richter und sein goldener 320-PS-Filmnachbau

Ralf Richter und sein goldener 320-PS-Filmnachbau © Hellweger Anzeiger

Ralf Richter ist Stargast der 17.30 Uhr-Vorstellung auf dem Sportplatz der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Realschule an der Bismarckstraße 106 (Tickets unter der Homepage www.autokino-dorsten.de). Gezeigt wird - natürlich - „Bang Boom Bang“, der 1999 als erster Teil der sogenannten Unna-Trilogie von Regisseur Peter Thorwarth in die Kinos kam. Ein Überraschungserfolg und vor allem im Ruhrgebiet unvergessen: Seit 21 Jahren läuft der Film ununterbrochen regelmäßig im UCI-Kino in Bochum.

Ganovenkomödie

In der Ganovenkomödie agieren Oliver Korittke, Martin Semmelrogge, Diether Krebs, Til Schweiger und Ralf Richter. Letzterer mimt einen Kriminellen, der ein Faible für besondere Autos hat.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt