Gisela Petzel (l.), langjährige Leiterin der integrativen Kita Pusteblume, wurde am Freitag in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolgerin ist Nicole Baumann (r.). © Berthold Fehmer
Pusteblume

Leiterin der integrativen Kita Pusteblume wurde verabschiedet

„Inklusion bedeutet, dass man die Barrieren aus dem Kopf herausbekommt.“ Gisela Petzel, Leiterin der integrativen Kita Pusteblume, wurde am Freitag in den Ruhestand verabschiedet.

Von den Kindern der Tageseinrichtung, in der 63 Kinder mit und ohne Behinderung im Alter von 2 bis 6 Jahren in vier integrativen Gruppen auf der Hardt betreut werden, hatte sich Gisela Petzel bereits am Donnerstag verabschiedet.

„Mit dem Arm voller Rosen“

Jedes Kind drückte ihr dabei eine Rose in die Hand, „sodass ich am Ende mit dem Arm voller Rosen hier stand“, sagte Petzel am nächsten Tag gerührt. Viel Spaß hätten die Kinder auch mit dem Zauberer gehabt.

Am Freitag stand die Verabschiedung von der „Lebenshilfe-Familie“, wie Gisela Petzel sie nennt, sowie Elternvertretern auf dem Programm. Mit 65 Jahren sei es ein guter Abschluss, sagte Petzel, die seit 1994 die Einrichtung leitet. Viel habe sich im Laufe der Zeit getan: etwa die Qualifizierung zum Familienzentrum, die U3-Betreuung, die Inklusion.

Nicole Baumann wird Leiterin

Besonderes letztere liegt Petzel sehr am Herzen, die das Miteinander von Kindern, Eltern und Personal lobt. Dass sie nun „mit einem guten Gefühl“ gehen kann, liegt sicherlich auch an ihrer Nachfolgerin Nicole Baumann, die bereits die stellvertretende Leitung der Kita in den vergangenen Jahren übernommen hatte.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.