"Leo-Projekt" nimmt Gestalt an

Hervester Begegnungszentrum

In Modulen denken – vor diese Aufgabe sieht sich die Architektengemeinschaft Steinau/Löer gestellt, die nach Abschluss ihrer Vorplanungen jetzt das "Leo-Projekt" im Jugendhilfeausschuss vorstellte.

DORSTEN

von Von Michael Klein

, 09.10.2011, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Leo-Projekt" nimmt Gestalt an

Zum Süden hin wird Gebäude großzügig verglast, nach Norden ist die Bauweise geschlossen. Budget beschnitten 1,3 Millionen Euro – mehr darf das Gebäude samt Außenfläche nicht kosten. „Insgesamt ist das Budget beschnitten worden“, sagte Christian Löer. Weswegen das Zentrum nur ebenerdig gebaut werden kann, für Treppen oder Aufzüge fehlte das Geld. Auch die Ausstattung, für die nur 99 000 Euro zur Verfügung steht, wird eher einfachen Charakter haben. „Diese Summe ist eher zu wenig“, schloss sich der Architekt einer Meinung aus dem Ausschuss an. „Da müssen wir Kompromisse eingehen“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt