Lippramsdorfer Straße: Frau fliegt mit ihrem Auto in zwei Metern Höhe gegen einen Baum

mlzSchwerer Unfall

Eine Frau ist am Montagabend mit ihrem Auto von der Lippramsdorfer Straße abgekommen und in zwei Metern Höhe gegen einen Baum geflogen. Die Unfallursache ist ziemlich banal.

Dorsten

, 29.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Eine 23-jährige Dorstenerin hat sich am Montagabend mit ihrem Auto an der Stadtgrenze zu Dorsten überschlagen. Die junge Frau war um 17.50 Uhr auf der Lippramsdorfer Straße von Lembeck in Richtung Lippramsdorf unterwegs, als ihr Wagen nach rechts von der Straße abkam.

Nach eigenen Angaben hat sie versucht, einen fliegenden Zettel in ihrem Auto zu bändigen, wie die Polizei mitteilt. Sie hatte eine Scheibe heruntergelassen, um das Fahrzeug zu lüften.

Der Straßengraben wirkte wie eine Rampe

Durch die Ablenkung fuhr sie durch den Straßengraben, der wohl wie eine Rampe funktionierte, und das Auto in zwei Metern Höhe gegen einen Baum katapultierte. Ihr Auto überschlug sich und kam auf einem Feld auf dem Dach zum Stillstand.

Zeugen beobachteten den Unfall und auch wie die Frau, mit wenig Hilfe, selbstständig aus dem Wagen klettern konnte. Dennoch war sie schwer verletzt und wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Straße war voll gesperrt, der Wagen wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf etwa 11.500 Euro geschätzt.

Lesen Sie jetzt