Lkw-Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt

Unfall auf der Dorstener Straße

Bei einem Unfall am Dienstagmorgen auf der Dorstener Straße (B 225) an der Stadtgrenze Dorsten/Marl wurde ein Lkw-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Der Durchgangsverkehr wurde über den Parkplatz der Gaststätte „Zum schwatten Jans“ an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Dorsten/Marl

07.11.2017, 09:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei dem Unfall wurde ein Lkw-Fahrer schwer verletzt. Foto: Guido Bludau

Bei dem Unfall wurde ein Lkw-Fahrer schwer verletzt. Foto: Guido Bludau © Foto: Guido Bludau

Zum Unfallzeitpunkt herrschte dichter Nebel. Gegen 7.40 Uhr war der Lkw-Fahrer eines Dorstener Baustoffhandels, ein 48-jähriger Schermbecker, auf der Dorstener Straße (B 225) in Richtung Dorsten unterwegs.

DHL-Fahrer fuhr auf

Er musste verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte ein Lkw-Fahrer von DHL, ein 38-jähriger Mülheimer, zu spät und fuhr mit seinem Sattelzug auf. Durch den Aufprall wurde der Fahrer in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr mithilfe von hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden. Dazu mussten die Einsatzkräfte die Fahrertür aufbrechen.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen kam es zu erheblichen Staus im Bereich der Unfallstelle. Der Verkehr wurde über den Gaststätten-Parkplatz abgeleitet. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Weiterer Unfall am Montagabend

Am Abend vorher hatte es ebenfalls einen Unfall auf der Marler Straße (B225) gegeben. Gegen 17.30 Uhr standen zwei Autofahrer, eine 24-jährige Frau aus Marl und ein 48-jähriger Mann aus Herten, hintereinander an der roten Ampel in Richtung Marl. Ein 23-jähriger Autofahrer aus Dorsten bemerkte die stehenden Autos offensichtlich zu spät, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Heck der 24-jährigen Frau.

Fahrerin schwer verletzt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der 24-Jährigen auf den Wagen des 48-jährigen Mannes geschoben. Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt – sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der 23-jährige Autofahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Bei dem Unfall entstand insgesamt rund 15.000 Euro Schaden. Die B225 musste rund eine Stunde voll gesperrt werden.

Lesen Sie jetzt