Lkw und 17,5 Tonnen schweres Betonteil blockierten die Borkener Straße

Unfall

Ein 17,5 Tonnen schweres Betonbauteil rutschte am Dienstagmorgen vom Anhänger eines Lkw und blockierte die Borkener Straße in Richtung Holsterhausen. Das Betonteil musste per Kran geborgen werden.

Dorsten

, 13.04.2021, 09:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 16 Tonnen schweres Betonteil ist am Dienstagmorgen von einem Lkw gerutscht.

Ein 16 Tonnen schweres Betonteil ist am Dienstagmorgen von einem Lkw gerutscht. © Guido Bludau

Das Malheur passierte dem 41-jährigen Lkw-Fahrer um kurz vor 9 Uhr am Gemeindedreieck in Fahrtrichtung Holsterhausen. Der Lkw kam aus Richtung Dorsten, hatte bei der Firma Fuchs Fertigteile an der Barbarastraße das Betonteil aufgeladen. Der Fahrer bog am Gemeindedreieck nach links in Richtung Holsterhausen ab. Dabei geriet das schwere Teil ins Rutschen. Mit einem gefährlichen Überhang nach rechts kam der Transport zum Stehen und drohte umzukippen.

Die Feuerwehr wartet auf einen Kran.

Die Feuerwehr wartet auf einen Kran. © Guido Bludau

Die Feuerwehr sicherte zunächst die Ladung und forderte einen Spezialkran an, der das Betonteil, eine Stütze für ein Lagerhallendach, bergen sollte.

Die Feuerwehr Dortmund schickte einen Kranwagen.

Die Feuerwehr Dortmund schickte einen Kranwagen. © Guido Bludau

Der Kran kam von der Dortmunder Feuerwehr. Für die Bergungsarbeiten musste der gesamte Kreuzungsbereich gesperrt werden. Gegen 12 Uhr konnte der Verkehr wieder fließen. Fahrer und Verlader müssen jetzt mit einem Bußgeldverfahren rechnen, so die Polizei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt