Lobreden zum Sommerfest

Tierheim mit Plakette ausgezeichnet

Das Tierheim darf sich nun mit einer besonderen Auszeichnung schmücken: Im Rahmen des Sommerfestes verlieh Dr. Judith Schönstein vom Deutschen Tierschutzbund dem Tierheim an der Ellerbruchstraße 60 die Tierheim-Plakette.

Dorsten

von Anke Klapsing-Reich

, 05.09.2017, 18:20 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sechs Jahre drauf hingearbeitet und jetzt endlich erreicht: Dr. Judith Schönstein vom Deutschen Tierschutzbund (2.v.r.) freute sich, die Tierheim-Plakette für das Dorstener Tierheim an Heike Unkel (2.v.l.) übergeben zu können. Auch Bürgermeisterstellvertreterin Christel Briefs (l.) und Simone Sombecki, Moderatorin der WDR-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ gratulierten zu dieser nicht alltäglichen Auszeichnung.

Sechs Jahre drauf hingearbeitet und jetzt endlich erreicht: Dr. Judith Schönstein vom Deutschen Tierschutzbund (2.v.r.) freute sich, die Tierheim-Plakette für das Dorstener Tierheim an Heike Unkel (2.v.l.) übergeben zu können. Auch Bürgermeisterstellvertreterin Christel Briefs (l.) und Simone Sombecki, Moderatorin der WDR-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ gratulierten zu dieser nicht alltäglichen Auszeichnung. © Foto: Anke Klapsing-Reich

Sechs Jahre hat das Team des Dorstener Tierheims hart darauf hingearbeitet – gestern wurden die ehrenamtlichen Helfer um Vereinsvorsitzende Heike Unkel für ihre Mühen belohnt: Im Rahmen des Sommerfestes zeichnete Dr. Judith Schönstein vom Deutschen Tierschutzbund das Tierheim an der Ellerbruchstraße 60 mit der Plakette aus, die bescheinigt, dass die Einrichtung nach den vom Tierschutzbund vorgegebenen Richtlinien arbeitet. Und die sind ganz schön streng: „Da geht es um Größenangaben für die Unterbringung, um Quarantäne, um eine angemessene Ausstattung des Heimes – kurzum: um all die Dinge, die gewährleisten, dass sich die Tiere in ihrem Übergangsquartier wohlfühlen“, zollt Judith Schönstein Heike Unkel hohen Respekt für den Mut, den sie aufgebracht habe, das heruntergekommene Tierheim 2012 zu übernehmen und mit hartnäckiger Tatkraft in eine bessere Zukunft zu führen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war´s beim Sommerfest im Tierheim

04.09.2017
/
Dieser "Hase" sammelte Spenden für das Tierheim.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Sechs Jahre drauf hingearbeitet und jetzt endlich erreicht: Dr. Judith Schönstein vom Deutschen Tierschutzbund (2.v.r.) freute sich, die Tierheim-Plakette für das Dorstener Tierheim an Heike Unkel (2.v.l.) übergeben zu können. Auch Bürgermeisterstellvertreterin Christel Briefs (l.) und Simone Sombecki, Moderatorin der WDR-Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" gratulierten zu dieser nicht alltäglichen Auszeichnung.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Viele Gäste beim Sommerfest im Tierheim© Foto: Anke Klapsing-Reich
Bei strahlendem Sonnenschein kamen viele Besucher zum Frühlingsfest ins Tierheim, um die neuen Gebäude in Augenschein zu nehmen.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Osteopathin und Physiotherapeutin Irmi Kopleck Rodenstein hat die elf Wochen alte Elli einmal komplett durchgecheckt: Alles okay!© Foto: Anke Klapsing-Reich
Ist Sunny nicht niedlich? Stefanie Bechem und Matthias Olfen besuchten mit ihrem 14 Wochen alten Chiuahua-Shitzu Kavalier King Spaniel das Sommerfest des Tierheims.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Gabi Knigge von "Muckels Laden" präsentiert die Taschen, die speziell für Frauchen/Herrchen und Hund ausgerüstet sind.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Dieser "Hase" sammelte Spenden für das Tierheim.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Viele Besucher nutzten das wunderbare Sommerwetter für einen Besuch des Tierheim-Sommerfestes.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Freunde auf Augenhöhe© Foto: Anke Klapsing-Reich
Am Kinderschminkstand verwandelte sich Kathy in einen Leoparden.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Mia ist nicht sicher, ob sie sich wirklich eine Ziege als Haustier wünscht.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Viele Gäste beim Sommerfest im Tierheim© Foto: Anke Klapsing-Reich
Sechs Jahre drauf hingearbeitet und jetzt endlich erreicht: Dr. Judith Schönstein vom Deutschen Tierschutzbund (2.v.r.) freute sich, die Tierheim-Plakette für das Dorstener Tierheim an Heike Unkel (2.v.l.) übergeben zu können. Auch Bürgermeisterstellvertreterin Christel Briefs (l.) und Simone Sombecki, Moderatorin der WDR-Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" gratulierten zu dieser nicht alltäglichen Auszeichnung.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Sechs Jahre drauf hingearbeitet und jetzt endlich erreicht: Dr. Judith Schönstein vom Deutschen Tierschutzbund (2.v.r.) freute sich, die Tierheim-Plakette für das Dorstener Tierheim an Heike Unkel (2.v.l.) übergeben zu können. Auch Bürgermeisterstellvertreterin Christel Briefs (l.) und Simone Sombecki, Moderatorin der WDR-Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" gratulierten zu dieser nicht alltäglichen Auszeichnung.© Foto: Anke Klapsing-Reich
Osteopathin und Physiotherapeutin Irmi Kopleck Rodenstein hat die elf Wochen alte Elli einmal komplett durchgecheckt: Alles okay!© Foto: Anke Klapsing-Reich
Ist Sunny nicht niedlich? Stefanie Bechem und Matthias Olfen besuchten mit ihrem 14 Wochen alten Chiuahua-Shitzu Kavalier King Spaniel das Sommerfest des Tierheims.© Foto: Anke Klapsing-Reich

„Tierheim ohne Frau Unkel geht gar nicht“, zückte auch die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Briefs einen bunten Blumenstrauß als Anerkennung für die geleistete Arbeit. Und als Dritte im Bunde fand der „Stargast“ Simone Sombecki, Moderatorin der WDR-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“, lobende Worte: „Ich kannte das Tierheim von früher und kann es kaum glauben, was dieses tolle Team in kurzer Zeit daraus gemacht hat“, hofft die Moderatorin, dass auch die Stadt Dorsten diese Leistung zu schätzen wisse: „Ihr dürft Euch heute ruhig einmal richtig auf die Schulter klopfen.“

Buntes Treiben

Die Plaketten-Übergabe war der Höhepunkt des Sommerfestes, das bei herrlichem Wetter viele Besucher zum Tierheim lockte: Kinderschminken und Trödelmarkt, gesunde Tiernahrung und „tierische Osteopathie“, ja sogar speziell gefertigte Taschen, die dank eines Bauchgürtels bei der Leckerli-Ausgabe nicht von Frauchens Schulter rutschen, konnte man in dem bunten Treiben rund ums Tierheim entdecken. Da kamen Zwei- und Vierbeiner voll auf ihre Kosten. Alle schienen vollauf zufrieden – nur die Ziegen in ihrem Gehege waren die Einzigen, die mal wieder ´was zu meckern hatten.

Lesen Sie jetzt