Maskierter und bewaffneter Täter überfällt Tankstelle in Lembeck

Mit Beute geflüchtet

Eine Baseball-Kappe, eine FFP-Maske und eine Sonnenbrille dienten am Samstagmorgen einem Tankstellenräuber in Lembeck als Maskierung. Er bedrohte die Angestellten mit einer Schusswaffe.

Lembeck

, 06.06.2020, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bewaffneter Rauchüberfall auf Tankstelle an der A 31 in Dorsten - Täter flüchtet mit Beute

Die Tankstelle in Lembeck befindet sich in der Nähe der A31. © Guido Bludau

Am hellichten Tag wurde am Samstag ein bewaffneter Raubüberfall auf die Avia-Tankstelle in Lembeck verübt.

Gegen 8.35 Uhr betrat ein mit Sonnenbrille, Baseball-Kappe und weißem FFP2-Mundschutz maskierter, unbekannter Täter den Verkaufsraum der Tankstelle am Endelner Feld. Er bedrohte die Angestellten mit einer Schusswaffe und verlangte von ihnen die Herausgabe des Bargeldes.

Jetzt lesen

Täter ließ sich die Beute in eine Jute-Tasche packen

Anschließend flüchtete der Täter mit seiner Beute, die er sich in einen Jutebeutel hatte packen lassen, in Richtung des benachbarten Schnellrestaurants, von wo er auch gekommen war.

Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen negativ. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben werden gebeten, sich zu melden.

Täterbeschreibung:

Die Polizei veröffentlichte am Nachmittag folgende Täterbeschreibung: männlich, vermutlich Deutscher, ca. 18 bis 32 Jahre alt, ca. 185 bis 190 cm groß, dünn, dunkelblonde Haare, bekleidet mit einem dunklen Pullover sowie einer dunkelblauen Camouflage-Hose. Nach Angaben von Zeugen trug er weiße Sneaker, schwarze Socken und eine schwarze Baseball-Kappe.

Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 08002361111.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt