Vier mobile Impftermine bietet die Stadt Dorsten an. (Symbolbild) © dpa
Coronavirus

Mobile Corona-Impfaktionen: Termine und Orte stehen fest

„Sei spontan!“ lautet das Motto, unter dem die Stadt mit den Impfzentren Bottrop und Recklinghausen kurzfristig mobile Impftermine anbietet - an allen Tagen auch für Jugendliche.

Die Stadt Dorsten bietet Impftermine in Holsterhausen, Hervest, Barkenberg und der Altstadt an. Eine Impfung von 12- bis 15-jährigen Kindern und Jugendlichen ist bei allen vier Terminen möglich.

Nachdem die Impfung dieser Altersgruppe von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen wird, ist kein zwingendes Beratungsgespräch durch einen Kinderarzt mehr erforderlich. Es muss auch nur noch ein Sorgeberechtigter der Impfung zustimmen. Einen Vordruck für diese Zustimmung gibt es auf der Internetseite des Kreises www.kreis-re.de/coronaimpfung .

Geimpft werden Personen dieser Altersgruppe mit dem Impfstoff Biontech, das heißt, es ist eine zweite Impfung im Abstand von drei bis sechs Wochen erforderlich. Auch dafür gibt es in Dorsten ein Angebot vor Ort. Selbstverständlich kann die Zweitimpfung auch bei den Hausärzten oder Impfzentren wahrgenommen werden. Die mobilen Impftermine im Überblick:

  • Samstag, 21. August, 11 bis 17 Uhr, Holsterhausen bei Hähnchen Finke: Der Impfbus der Stadt Bottrop macht Station auf dem Parkplatz Ecke Borkener Straße und Friedrichstraße (Navi: Friedrichstraße 1b); Impfstoff: Biontech. Hähnchen Finke spendiert jedem Impfling Pommes/Currywurst, ein halbes Hähnchen oder ein Kids-Menü. Das Atlantis lädt alle Impflinge ins Freizeitbad ein.
  • Freitag, 27. August, 9 bis 14 Uhr im Gemeinschaftshaus Wulfen: Das Impfteam des Kreises Recklinghausen ist am Wulfener Markt 5 zu Gast; Impfstoffe: Johnson & Johnson (nur eine Impfung nötig) oder Biontech. Das Atlantis lädt alle Impflinge ins Freizeitbad ein.
  • Freitag, 27. August, 16 bis 20 Uhr im Hervester Leo, Fürst-Leopold-Allee 70: Das Impfteam des Kreises Recklinghausen verimpft die Vakzine von Johnson & Johnson oder Biontech. Das Atlantis lädt alle Impflinge ins Freizeitbad ein.
  • Samstag, 28. August, 16 bis 20 Uhr ist das Impfteam des Kreises Recklinghausen im LWL-Wohnheim, Im Werth 65, in Aktion; Impfstoffe: Johnson & Johnson oder Biontech. Das Atlantis lädt alle Impflinge ins Freizeitbad ein.
Peter Finke steuert als Dankeschön einen Imbiss bei. © Stadt Dorsten © Stadt Dorsten

Wichtig: Wer sich für Biontech oder Moderna als Impfstoff entscheidet, benötigt im Abstand von drei bis sechs Wochen eine zweite Impfung. Diese wird ebenfalls mobil in Dorsten angeboten am 19. September (Sonntag), 15 bis 19 Uhr im Leo in Hervest – oder beim Hausarzt bzw. im Impfzentrum. Impfungen mit Johnson & Johnson sind erst ab 18 Jahren zulässig.

Die mobilen Impfungen sind absolut unkompliziert.

  • Termin? Nicht nötig. Je nach Andrang nur etwas Geduld. Warten bitte Abstand mit Maske.
  • Impfpass? Wäre schön. Es kann aber auch ein neuer erstellt werden.
  • Krankenkassenkarte? Bei Finke nicht erforderlich, bei den drei anderen Terminen schon.
  • Personalausweis? Muss bei allen Terminen!
Das Atlantis lädt die Impflinge ein. © Atlantis © Atlantis

Die Orte für die mobilen Impfungen wurden nach verschiedenen Kriterien ausgewählt, erläutert Lisa Föcker, im Rathaus die Managerin des Corona-Krisenstabes: Der Impfbus aus Bottrop bezieht Station bei Hähnchen Finke, weil der bekannte Imbiss-Gastronom Peter Finke sein Restaurant als Standort für eine mobile Impfung angeboten hat – verbunden mit dem leckeren Dankeschön an alle, die an seinem Lokal einen Beitrag zur Herden-Immunität leisten.

Bürgerpark und Leo sind bei jungen Leuten beliebte Orte

Der Bürgerpark und das Leo sowie das nahe Zechengelände sind bei jungen Menschen beliebte Orte. Föcker: „Wir wollten die Impfungen dort hinbringen, wo die Menschen dann auch die Freiheiten genießen können. Und im Gemeinschaftshaus machen wir ein erstes Impfangebot für den Dorstener Norden, hier insbesondere für Barkenberg, Alt-Wulfen und Deuten. Ein Angebot für Lembeck und Rhade ist noch in Arbeit.“

Dass Impfanreize wie ein Imbiss oder Atlantis-Freikarten umstritten sind, ist dem Planungsteam bewusst. „Wir haben aber entschieden: Jede Impfung ist gut und hilft uns allen. Wir nutzen daher alles, was die Impfquote erhöht“, sagt Jacky Möller, Mitarbeiterin im Leo und ebenfalls im Planungsteam für die mobilen Impfungen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.