Müllcontainer brannten in Mehrfamilienhaus

Viele Notrufe eingegangen

In einem Mehrfamilienhaus in Wulfen-Barkenberg sind am Sonntagabend mehrere Müllcontainer in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.

Dorsten

03.10.2016, 08:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dichte Rauchwolken drangen aus einem Mehrfamilienhaus an der Barkenberger Allee. Mehrere Müllcontainer waren dort am Sonntagabend in Flammen aufgegangen.

Dichte Rauchwolken drangen aus einem Mehrfamilienhaus an der Barkenberger Allee. Mehrere Müllcontainer waren dort am Sonntagabend in Flammen aufgegangen.

Menschen, die an der Barkenberger Allee leben und die starke Rauchentwicklung bemerkt hatten, alarmierten die Feuerwehr. Aber auch aus der Kampstraße und vom Surick waren Notrufe eingegangen, sodass zunächst unklar war, ob es sich nur um einen Brand handelte. Dementsprechend kam nicht nur die hauptamtliche Wache nach Wulfen-Barkenberg, sondern auch die Löschzüge Wulfen, Lembeck und Hervest 1 wurden alarmiert.

In einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses an der Barkenberger Allee brannten mehrere große Müllgefäße. Ein Atemschutztrupp des Löschzuges Wulfen rückte mit einem C-Rohr in den betroffenen Kellerraum vor. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer umgehend unter Kontrolle bringen.

Jetzt lesen

Parallel gingen weitere Trupps in die Treppenhäuser der angrenzenden Wohnhäuser, um Personen vor der giftigen Rauchentwicklung zu warnen. Auch mithilfe einer Drehleiter wurden die Wohnungen über der Brandstelle kontrolliert. Diese waren aber allesamt unbewohnt. 

Als dann klar war, dass es sich nur um eine Einsatzstelle handelte, konnten die Löschzuge Lembeck und Hervest 1 wieder abrücken. Für die anderen Einsatzkräfte war nach gut einer Stunde alles vorbei. Durch das Feuer, das aus bislang unbekannten Gründen entstand, kam es zu Sachschaden am Gebäude.  

Lesen Sie jetzt