Mutter und zwei Kinder bei Unfall in Holsterhausen verletzt - Kreuzung gesperrt

Schwerer Unfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Holsterhausen hat es Verletzte gegeben. Mehrere Notarztwagen waren vor Ort. Die Kreuzung blieb für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Holsterhausen

, 06.03.2020, 13:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einem Unfall in Holsterhausen wurden mehrere Menschen verletzt.

Bei einem Unfall in Holsterhausen wurden mehrere Menschen verletzt. © Guido Bludau

Mehrere Rettungswagen waren am Freitag zur Mittagszeit zu einem Unfall nach Holsterhausen beordert worden. Nach Mitteilung der Polizei waren an der Kreuzung Freiheitsstraße/Mittelstraße zwei Pkw kollidiert.

Laut Auskunft der Polizei fuhr eine 69-jährige Autofahrerin aus Dorsten auf der Mittelstraße und wollte die Freiheitsstraße überqueren, um weiter geradeaus zu fahren. Dabei stieß sie mit einer 41-jährigen Autofahrerin, auch aus Dorsten, zusammen, die auf der Freiheitsstraße in Richtung Borkener Straße unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurden die 41-Jährige und ihre beiden zehnjährigen Beifahrerinnen leicht verletzt. Alle drei wurden vorsorglich zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand 9000 Euro Sachschaden. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Mutwillig ausgelöster Fehlalarm in der Feldmark

Kurz nach der Alarmierung wegen der Unfalls ging ein weiterer Notruf bei der Leitstelle ein. Angeblich gebe es einen Wohnungsbrand an der Habichtstraße. Drei Löschzüge, Rettungsdienst und Polizei machten sich auf den Weg, auch Rettungskräfte vom Einsatz in Holsterhausen wurden abgezogen.

Vor Ort stellte sich laut Angaben der Feuerwehr allerdings heraus, dass jemand mutwillig einen Fehlalarm ausgelöst hatte. Einen Wohnungsbrand an der Habichtstraße habe es nicht gegeben.

Lesen Sie jetzt