Nach „The Voice Kids“ hat Fabio (11) schon neue Pläne

The Voice Kids

Fabio (11) aus Dorsten ist bei der Talent-Show „The Voice Kids“ ausgeschieden. Für den Petrinum-Schüler gab es am Samstagabend trotzdem lobende Worte. Jetzt hat er neue Pläne.

Dorsten

, 04.04.2021, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fabio Mallus in in den sogenannten "Battles" der Talent-Show "The Voice Kids" ausgeschieden.

Fabio Mallus in in den sogenannten "Battles" der Talent-Show "The Voice Kids" ausgeschieden. © SAT.1/Claudius Pflug

Das Abenteuer ist beendet, doch sonderlich traurig ist Fabio Mallus nicht. „Das war eine tolle Zeit“, sagt der Elfjährige, nachdem er bei „The Voice Kids“ ausgeschieden ist. „Ich habe viel gelernt.“

Sein Coach, Popsänger Wincent Weiß, hatte sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Im allerersten Battle der neunten Staffel trat Fabio am Samstagabend gegen Alma und Lorena an, gemeinsam sangen sie „Sowieso“ von Mark Forster. Wincent Weiß bescheinigte dem jungen Dorstener anschließend, seit den Blind Auditions „einen großen Sprung gemacht“ zu haben, nahm aber Alma mit in die Sing-Offs.

Jetzt lesen

Für Fabio ging damit eine aufregende Zeit zu Ende. Die sogenannten Battles waren bereits im Januar in Berlin aufgezeichnet worden. Fabio und alle anderen Sängerinnen und Sänger, die die nächste Runde erreicht hatten, wurden 14 Tage lang gecoacht. Am Unterricht der Klasse 6b am Gymnasium Petrinum konnte der junge Dorstener trotzdem teilnehmen. „Das lief damals alles digital“, berichtete er.

Bewerbung für eine neue Musical-Produktion

Fabio, der in wenigen Tagen seinen zwölften Geburtstag feiert, möchte möglichst schnell zurück auf die Bühne. Nachdem er vor drei Jahren schon beim Musical „Tarzan“ in Oberhausen vor Publikum auftrat, möchte er bald in einer neuen Produktion dabei sein. „Die Bewerbung ist raus“, sagt er. Mehr möchten er und seine Mutter Babett Montemurri aber derzeit noch nicht verraten.

Lesen Sie jetzt