Netto in Altwulfen ist erneut von einem bewaffneten Maskierten überfallen worden

Discounter-Raub

Nicht zum ersten Mal ist der Discounter Netto an der Fritz-Eggeling-Allee zum Ziel von Räubern geworden. Gleich drei Mitarbeiter hatte der Räuber bedroht. Die Polizei sucht Zeugen.

Wulfen

, 10.02.2020, 10:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Netto-Markt in Altwulfen ist wieder Ziel eines Räubers geworden. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Netto-Markt in Altwulfen ist wieder Ziel eines Räubers geworden. Die Polizei sucht Zeugen. © Guido Bludau

Ein Discounter an der Fritz-Eggeling-Allee in Altwulfen ist am Samstag um kurz nach 22 Uhr beraubt worden. Dabei handelt es sich um den nicht zum ersten Mal ausgeraubten Netto.

Ein Unbekannter hatte sich maskiert und drei der Mitarbeiter vor der Filiale abgefangen.

Mit Schusswaffe bedroht

Er bedrohte sie mit einer Schusswaffe, drängte sie wieder ins Geschäft und forderte sie auf, Geld herauszugeben. Nicht zum ersten Mal passierte es so. Bereits im September 2019 war genau das schon einmal geschehen. Auch damals wartete der Maskierte auf drei Mitarbeiter und hielt ihnen eine Waffe entgegen.

Ob es derselbe Täter ist, steht nicht fest. Nur die auffallend dunklen Augenringe sind nach beiden Täterbeschreibungen gleich. Mit dem erbeuteten Geld flüchtete der Mann. Er wird wie folgt beschrieben:

  • männlich,
  • zwischen 30 und 40 Jahre alt,
  • etwa 1,90 Meter groß,
  • normale bis kräftige Statur,
  • auffällig dicke Tränensäcke,
  • trug eine schwarze Sturmhaube,
  • eine dunkelgraue Softshell- oder Winterjacke mit weißem Zeichen auf der rechten Brust,
  • eine blaue Jeanshose,
  • schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle,
  • blaue Handschuhe,
  • schwarze Waffe.

Hinweise an die Polizei unter Tel. (0800) 2361 111.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt