Neue Kanalbrücke wird an bisherigem Brückenstandort entstehen

18 Monate Bauzeit

Wenn es am Geld fehlt, gerät manche Planung ins Wanken: Dies gilt auch für die neue Kanalbrücke in Östrich, die voraussichtlich ab 2015 das bisherige alte Brückenbauwerk ersetzen soll.

ÖSTRICH

von Von Klaus-Dieter Krause

, 10.10.2011, 17:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Kanalbrücke im Dorstener Stadtteil Östrich.

Die Kanalbrücke im Dorstener Stadtteil Östrich.

Das aber bedeutet, dass eine Kanal-Überquerung in Östrich während der 18-monatigen Bauzeit an dieser Stelle nicht möglich sein wird. Davon werden vor allem Campingplatz-Nutzer sowie Spaziergänger und Radfahrer betroffen sein. Während nicht Motorisierte dann über die Hardter Fährstraßen-Brücke ausweichen könnten, bliebe für Autofahrer nur die Umleitung über Gahlen. Dies alles wird in der erweiterten Neubauabteilung des Duisburger Amtes aber noch gründlich geprüft und erwogen. Ganz ohne Zeitdruck: Das Planfeststellungsverfahren, an dem auch die betroffenen Anlieger beteiligen werden, ist für 2013 vorgesehen, der Baustart soll erst 2014 erfolgen. Die gute Nachricht für die klamme Stadt: Sie ist an den Kosten nicht beteiligt, das Bauprojekt wird zu 100 Prozent aus Bundesmitteln bezahlt.

Lesen Sie jetzt