"Neuer Honsel" soll im November öffnen

Grundstein gelegt

Grundsteinlegung für den neuen Edeka-Markt auf dem Zechengelände: Mit 2300 Quadratmetern Verkaufs- und mehr als 4000 Quadratmetern Nutzfläche wird der "Neue Honsel" nicht nur der größte Betrieb innerhalb der Firma Honsel, sondern auch der größte Frischemarkt Dorstens werden.

Hervest

, 11.04.2017, 13:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Neuer Honsel" soll im November öffnen

Auch ein Foto der Bauherrenfamilie Honsel steckten Martina und Ralf Honsel in die Zeitkapsel, die im Fundament des neuen Frischemarktes auf dem Hervester Zechengelände eingemauert wird.

Martina und Ralf Honsel mussten ganz schön quetschen, um die aktuellen Ausgaben der örtlichen Presse, Geldmünzen und ein Foto der Bauherrenfamilie Honsel in die schmale Zeitkapsel zu pressen, die bei einer „Grundsteinlegung“ traditionell ins Fundament eingemauert wird.

„Die meisten, denen wir die Verwirklichung unseres neuen Edeka-Frischemarktes auf dem Zechengelände zu verdanken haben, sind heute zur Eröffnung der Baustelle gekommen“, begrüßte Ralf Honsel am Dienstag Bürgermeister Stockhoff, Vertreter aus Politik und Wirtschaft, Planer, Finanzierer und die zukünftigen Hervester Nachbarn. 

Die komplette Produktion der hauseigenen Wurst sowie die Verwaltung verlegt Honsel ebenfalls nach Hervest. „Das ist irgendwie auch eine Rückkehr nach Hervest“, erinnerte Ralf Honsel an die 1960er-Jahre, als die Firma Honsel eine Zeit lang am Brunnenplatz ihre Wurst produzierte. Im November sei die Eröffnung des stützenfrei gebauten neuen Frischemarktes geplant, sagte Architekt Rainer Thieken.

Lesen Sie jetzt