Nur vier Grundschulen legen zu

DORSTEN Mit zwölf Schulneulingen startet die Wilhelm-Lehmbruck-Schule ins Schuljahr 2008/09. Klein, aber fein sind auch die Kardinal-von-Galen-Schule und die Deutener Schule mit jeweils 20 I-Männchen.

17.01.2008, 18:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Andernorts gab es bei den Anmeldezahlen zum Teil erhebliche Verwerfungen. Auf insgesamt 697 i-Männchen kommt Dorsten nach Angaben des Schulverwaltungsamtes im neuen Schuljahr (ausgenommen die Kinder der Montessorischule). Das sind 89 weniger als im Jahr zuvor.

So gingen einzig die Agathaschulen (88/+17), Antoniussschule (89/+36), Don-Bosco-Schule (56/+3) und die Pestalozzischule (50/+6) als Gewinner aus dem Rennen um Schulneulinge hervor: Sie hatten allesamt mehr Anmeldungen als im Vorjahr.

Deutlich weniger Kinder wurden im Vergleich zu 2007 indes in der Wichernschule (29/-15), in der Grünen Schule (70/-12) in der Johannesschule (23/-18), in der Wittenbrinkschule (55/-8), in der Urbanusschule (49/-16), Bonifatiusschule (44/-25), Augustaschule (51/-17) Albert-Schweitzer-Schule (41/-6) verzeichnet.

Lesen Sie jetzt