O‘Pazzo-Chef eröffnet Kosmetikinstitut „Tatouz“ in der Innenstadt

mlzNeueröffnung

Mit einem Kosmetikinstitut will sich O‘Pazzo-Chef Astif Tatouz in Dorsten ein zweites Standbein schaffen. Im „Tatouz“ sollen sich die Kunden wie Stars fühlen. Hier gibt’s erste Bilder.

Dorsten

, 16.01.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es tut sich was in der Dorstener Innenstadt. Während das Modegeschäft Micmac seine Filiale an der Essener Straße bald schließt, eröffnet direkt nebenan demnächst das Kosmetikinstitut „Tatouz - Beauty made by science“. Es ist das neueste Projekt von Unternehmer Astif Tatouz, den alle nur Tatouz nennen und der seit 2014 das Restaurant O‘Pazzo am Markt betreibt.

„Mit dem Institut wollen wir alle wichtigen kosmetischen Dienstleistungen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und aus einer Hand anbieten“, sagt Tatouz. „Das gibt es in der Form in Dorsten nicht nicht.“ Die Eröffnung ist für Februar/März geplant.

Jetzt lesen

In dem 120 Quadratmeter großen Ladenlokal wird die komplette Kosmetik-Palette für Frauen und Männer angeboten. Vorerst acht Kosmetikerinnen kümmern sich unter anderem um Gesichts-, Fuß- und Nagelpflege, Zahnkosmetik und dauerhafte Haarentfernung. „Unser Konzept lautet: schadenfrei und schmerzfrei“, so Tatouz. Im Geschäft werden auch Pflegeprodukte verkauft, die es auch im gleichnamigen Online-Shop geben wird, der mit der Geschäftseröffnung online geht.

„Kunden sollen sich wie Stars fühlen“

Der Umbau des Ladenlokals läuft seit November. Die Fotofolie im Schaufenster gibt einen ersten Eindruck, wie es im „Tatouz“ aussehen wird: Modernes Mobiliar und Marmorboden sollen ein Gefühl von Luxus vermittelt. „Die Kunden sollen sich wie Stars fühlen“, sagt Tatouz.

O‘Pazzo-Chef eröffnet Kosmetikinstitut „Tatouz“ in der Innenstadt

Blick auf den Empfangsbereich: So soll es im Kosmetikinstitut „Tatouz" einmal aussehen. © Tatouz

Dafür stehe auch der Stern im Firmenlogo und deshalb biete man bei Bedarf auch einen Shuttleservice an, der Kunden zu Hause abholt und nach der Behandlung wieder zurückbringt. Wer noch schnell ein Foto für Social Media braucht, kann sich direkt vor Ort vor einer Fotowand ablichten lassen.

O‘Pazzo-Chef eröffnet Kosmetikinstitut „Tatouz“ in der Innenstadt

Im „Tatouz“ wird es auch eine Beauty-Bar geben. © Tatouz

Vier Farben dominieren die Inneneinrichtung. Gold stehe für die Luxusprodukte, erklärt Tatouz, Weiß für Hygiene und das Klinische und Pink sowie Braun sorgen dafür, dass alles nicht zu kalt wirkt. Bei der Inneneinrichtung habe man sich besonders viele Gedanken gemacht, sagt Tatouz. „Weil die Dienstleistung an sich ja keine Verpackung hat. Deshalb ist die Inneneinrichtung die Verpackung.“

Bewusste Entscheidung für den Standort Dorsten

Unterstützt wird Tatouz, der sich vornehmlich um Management und Marketing kümmern wird, von seiner Freundin, seiner Schwester und seinem Cousin. Letzterer ist Softwareentwickler und verantwortlich für das Technische wie den Online-Shop oder das eigens entwickelte System zur Kundenverwaltung. Auch eine App ist Planung.

Die Entscheidung für den Standort Dorsten war eine bewusste. „Mir wurde Düsseldorf empfohlen, aber ich habe mich für Dorsten entschieden“, sagt Tatouz, der in der Landeshauptstadt wohnt. „Hier leben viele liebe Leute und Dorsten ist zu einer zweiten Heimat für mich geworden.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt