Marc Farhat, Kellner im O'Pazzo am Markt, ist am Dienstagabend mit einem Messer bedroht worden. © Berthold Fehmer
Polizei

„O’Pazzo“-Kellner mit Messer bedroht – Täter wollte eine Cola-Flasche

Im Hintereingang des Restaurants „O’Pazzo“ am Markt ist Kellner Marc Farhat am Mittwoch von einem 28-Jährigen mit einem Messer bedroht worden. Der Mann wollte eine Flasche Cola stehlen.

Es war kurz nach Mitternacht und für Marc Farhat kurz vor dem Feierabend, als er auf den unbekannten Mann im Hintereingang des Restaurants aufmerksam wurde. „Ich ging zu ihm – er stand mit dem Rücken zu mir.“ Der Mann habe in den dort stehenden Getränkekisten gewühlt. „Ich habe ihn gebeten zu gehen. Da drehte er sich um und hat ein Messer rausgeholt.“

Der Mann habe in einer ihm unbekannten Sprache geredet, sagt Farhat, der auch am Tag später den Schrecken noch nicht ganz verdaut hat. Verstehen konnte er ihn nicht. „Ich bin zurückgewichen“, sagt Farhat. Der Mann habe daraufhin eine Cola-Flasche genommen und sei gegangen.

„Er hat mich richtig böse angeguckt“

Die Polizei rief Farhat in diesem Moment noch nicht. „Ich musste noch alles abschließen“, sagt er. Eine Viertelstunde später ging Farhat durch die Recklinghäuser Straße. Da sei der Mann erneut vor ihm aufgetaucht. „Er hat mich richtig böse angeguckt.“ Daraufhin ging Farhat zur naheliegenden Polizeiwache.

„Der Mann konnte aufgrund einer Beschreibung in der Nähe durch Polizeibeamte angetroffen werden“, so die Polizei in ihrem Bericht. Es handelte sich um einen 28-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.