Atmosphäre im Bürgerpark Dorsten
Damit Besucher und Künstler im Amphitheater des Bürgerparks in Dorsten vor zu viel Regen und Sonnen geschützt werden, soll eine Dachkonstruktion erreichtet werden. Doch die wird teurer als geplant. © Privat
Bürgerpark

Open-Air-Dach im Bürgerpark Dorsten wird teurer: Stadt soll einspringen

Die geplante Überdachung für das Amphitheater im Bürgerpark Dorsten wird deutlich teurer. Die Politik muss entscheiden, ob die Stadt dafür einspringt. Es geht um eine sechsstellige Summe.

Damit die Veranstaltungsbesucher auf den Rängen und die Künstler auf der Bühne vor Regen und starker Sonneneinstrahlung geschützt werden, soll das Open-Air-Amphitheater im Bürgerpark Maria Lindenhof mit einer Dachkonstruktion überspannt werden. Doch die wird teurer als geplant – und so muss der Haupt- und Finanzausschuss am Mittwoch (17. August) darüber entscheiden, ob die Stadt dafür mit 130.000 Euro in die Bresche springt.

Einsparung im Straßenbau

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.