Pater Paulys Jugendbetreuung hat eine Zukunft

Nachfolgeregelung

DORSTEN Großes Lob gab es am Donnerstag von allen Seiten für Pater Pauly und die Streetwork-Arbeit, die er schon seit dem Jahr 2000 in Barkenberg geleistet hat.

von Von Klaus-Dieter Krause

, 02.10.2009, 14:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pater Winfried Paulys Jugendarbeit kann weiter geführt werden.

Pater Winfried Paulys Jugendarbeit kann weiter geführt werden.

Für die Fortsetzung dieses Projekts wird nun dem LWL-Jugendhilfezentrum in Marl ein Zuschuss von jährlich 66 000 Euro gewährt, was der Ausschuss einstimmig befürwortete. Zudem wird das Jugendkloster selbst für zwei Jahre eine weitere halbe Stelle finanzieren, so dass künftig anderthalb Stellen für die wichtige Aufgabe zur Verfügung stehen. Pater Pauly will seine Nachfolger vor Ort selbst einarbeiten und mit den Jugendlichen bekannt machen. Außerdem wurde er vom Ausschuss-Vorsitzenden Dirk Schlenke eingeladen, in einer der nächsten Sitzungen eine Bilanz seiner Arbeit in Barkenberg zu ziehen.

Lesen Sie jetzt