Paul-Spiegel-Berufskolleg bleibt weiterhin im Distanzunterricht

Distanzunterricht

Der Kreis hat entschieden, seine Berufskollegs weiterhin im Distanzunterricht zu belassen. Das gilt auch für das Paul-Spiegel-Berufskolleg in Dorsten. Ausgenommen sind die Abschlussklassen.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 16.04.2021, 12:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Paul-Spiegel-Berufskolleg wird am Montag nicht zum Wechselunterricht zurückkehren.

Das Paul-Spiegel-Berufskolleg wird am Montag nicht zum Wechselunterricht zurückkehren. © Bludau

Der Kreis Recklinghausen hat am Freitagmittag bekannt gegeben, dass die Berufskollegs in Trägerschaft des Kreises in der kommenden Woche im Distanzunterricht bleiben. Ausgenommen von der Regelung sind die Abschlussklassen. Davon betroffen ist auch das Dorstener Paul-Spiegel-Berufskolleg, dessen Schüler nicht wie zunächst geplant am Montag (19.4.) in den Wechselunterricht zurückkehren.

Der Kreis Recklinghausen steht unmittelbar davor, die Sieben-Tage-Inzidenz von 200 zu überschreiten, in den meisten großen kreisangehörigen Städten liegt sie bereits deutlich darüber.

„Wir wollen den Schulen und den Familien Planungssicherheit geben“, sagt dazu Landrat Bodo Klimpel, „außerdem wäre es schwer vermittelbar, wenn wir Montag und Dienstag eventuell in den Wechselunterricht gehen würden, um anschließend wegen der tatsächlich überschrittenen Inzidenz wieder in den Distanzunterricht zurückzukehren.“

Antwort der Landesregierung steht noch aus

Am Donnerstag hatten der Landrat und die zehn Bürgermeister der kreisangehörigen Städte die Landesregierung gebeten, bereits vor dem Erreichen des Inzidenzwerts von 200 den Distanzunterricht festzulegen. Die Antwort darauf steht noch aus. „Weil die Zeit rennt und die Lage sich so zugespitzt hat, haben wir die Entscheidung für die Schulen des Kreises heute getroffen und empfehlen den Bürgermeistern, dies auch an ihren Schulen umzusetzen“, sagt Bodo Klimpel.

Das Schulministerium des Landes hatte in dieser Woche festgelegt, dass die Schulen ab einem lokalen Inzidenzwert von 200 wieder in den Distanzunterricht gehen müssen.

Lesen Sie jetzt

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen steigt immer weiter. Keine Kreisstadt hat mehr einen Inzidenzwert unter 100. Ab 200 will der Kreis die Notbremse ziehen. Von Bianca Glöckner

Lesen Sie jetzt