Pflaster hat sich abgesenkt

01.08.2007, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schermbeck Die Schermbecker Mittelstraße bleibt im Bereich der Brücke über den Mühlenbach bis zum Wochenende gesperrt. Das im Jahre 1989 verlegte Pflaster hat sich an mehreren Stellen abgesenkt.

Nachdem in den Osterferien der obere Teil der Mittelstraße saniert wurde, war die Schermbecker Baufirma Fasselt in dieser Woche damit beschäftigt, die in den letzten Jahren entstandenen Verschiebungen des Klinkerpflasters und des Natursteinpflasters zu korrigieren.

Außer im abgebildeten Bereich sind noch punktuelle Ausbesserungsmaßnahmen an verschiedenen Stellen der Mittelstraße erforderlich, die jedoch keine Straßensperrung erforderlich machen. Die derzeitige Sperrung führt zu einer Umleitung des Verkehrs über die Schienebergstege, Adolf-von-Kleve-Straße und die Kempkesstege oder den Hohen Weg.

Nach Mitteilung des Tiefbauamtsleiters Günter Gätzschmann wird die Sperrung am Montag aufgehoben sein. H.Sch

Lesen Sie jetzt