Die Planetenkonstellation, die Vorbild für den Weihnachtsstern sein soll, hat Gerd Wüst über der Matthäuskirche in Wulfen fotografiert. © Gerd und Josef Wüst
Himmels-Erscheinung

Phänomen: Vorbild für Weihnachtsstern über Kirche in Dorsten zu sehen

Jupiter überholt Saturn: Die Planeten-Konstellation ist wohl Vorbild für den Weihnachtsstern und selten zu sehen. Ein Hobby-Astronom hat sie zufällig über der Kirche in Wulfen fotografiert.

Er ist immer auf der Foto-Jagd nach seltenen Himmels-Phänomenen. Kurz vor Weihnachten hat der Wulfener Hobby-Astronom Gerd Wüst ausgerechnet über der St.-Matthäus-Kirche in Wulfen (die zufällig als einzige Kirche in Dorsten an Weihnachten Präsenzgottesdienste erlaubt) ein „seltenes astronomisches Großereignis“ im Bild eingefangen.

Denn die Planetenkonstellation dürfte nach Überlieferung des im 16./17. Jahrhundert lebenden Astronomen Johannes Kepler das „Vorbild für den Weihnachtsstern“ gewesen sein.

Wie ein heller Doppelstern

Zu dem Foto sagt Gerd Wüst: „Der Riesenplanet Jupiter überholt im Abstand von nur sechs Bogenminuten den Ringplaneten Saturn“, erklärt er. „Beide sehen dabei aus wie ein besonders heller Doppelstern.“

Die Begegnung der Gasriesen werde „große Konjunktion“ genannt. „Da sie mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten unterwegs sind, kommt es nur alle 20 Jahre zu einem Treffen der beiden größten Planeten des Sonnensystems.“ Allerdings seien so enge Konjunktionen wie dieses Jahr äußerst selten.

Gerd Wüst ist Hobby-Astronom.
Gerd Wüst ist Hobby-Astronom. © Marie Rademacher (A) © Marie Rademacher (A)

Außergewöhnliches Ereignis

So selten, dass Johannes Kepler davon ausging, dass die große Konjunktion im Jahre 6 v.Chr. als Vorbild für den Weihnachtsstern diente, erklärt Wüst. „Damals trafen Jupiter und Saturn dreimal im selben Jahr aufeinander.“ Für die Astrologen damals muss es ein außergewöhnliches Ereignis gewesen sein.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite
Michael Klein

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt