Prozess um Kinderpornografie in Dorsten startet nächste Woche

Landgericht

Vor dem Landgericht Essen beginnt am 30. Juli ein Prozess mit hohem Ekel-Faktor. Es geht um den sexuellen Missbrauch eines Kindes und die Verbreitung von kinderpornografischem Material.

Dorsten

, 24.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Prozess um Kinderpornografie in Dorsten startet nächste Woche

Vor dem Landgericht Essen beginnt am 30. Juli ein Prozess, in dem es um sexuellen Missbrauch und Kinderpornografie geht. © Foto: dpa

Einem Mann aus Gelsenkirchen (27) werden 15 sexuelle Übergriffe auf einen zwölfjährigen Jungen vorgeworfen. Täter und Opfer sollen sich auf einem Spielplatz kennengelernt haben, teilte die Staatsanwaltschaft Essen mit.

Die Taten fanden laut Anklageschrift zwischen März 2017 und Februar 2018 in Dorsten stand. In zwei weiteren Fällen soll der Angeklagte sexuelle Handlungen vor dem Kind vorgenommen haben.

Filme und Videos zum Heunterladen angeboten

Der Angeklagte besaß nach Angaben der Staatsanwaltschaft außerdem kinderpornografische Fotos und Videos, die er zum Teil in einem File-Share-Netzwerk zum Herunterladen anbot.

Der Prozess beginnt am 30. Juli vor dem Landgericht Essen. Bis zum 30. August sind vorerst vier Verhandlungstage terminiert.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen