Räuber überfällt Schlecker-Filiale in Rhade

RHADE Die Serie von Raubüberfällen auf Schlecker-Drogeriemärkte geht weiter. Am Montagabend wurde die Filiale in Rhade überfallen, die Polizei löste eine Großfahndung aus.

von Von Stefan Diebäcker und Guido Bludau

, 09.03.2009, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Räuber überfällt Schlecker-Filiale in Rhade

Kurz nach dem Überfall war die Polizei am Tatort und löste eine Großfahndung aus.

Gegen 18.45 Uhr, kurz vor Geschäftsschluss also, hatte der Täter den Geschäftsraum an der Debbingstraße betreten, in dem sich nur noch die Kassierin befand. Er bedrohte die Frau, nahm sich das Geld aus der Kasse und verschwand. Nach ersten Zeugenhinweisen geht die Polizei davon aus, dass der Räuber, der offenbar Deutsch mit Akzent sprach,  mit einem Auto geflohen ist. Anwohner wollen kurz nach dem Überfall quietschende Reifen gehört haben. Die Polizei löste am Abend eine Großfahndung aus und bat auch Einsatzkräfte aus den Nachbargemeinden um Unterstützung. Das Kennzeichen des Fluchtwagens war da allerdings noch unbekannt. In Marl war letzte Woche ein Schlecker-Markt überfallen worden, in Recklinghausen war ein Überfall auf eine solche Filiale Ende Februar gescheitert. Eine Schlecker-Filiale in Haltern-Lippramsdorf wurde in den letzten Wochen zwei Mal ausgeraubt. Der Täter wird wie folgt beschrieben:  185 bis 190 cm groß, sehr schlank, schmales Gesicht ohne Bart. Der Mann war sportlich gekleidet, trug eine Dreiviertel lange Jacke und eine dunkle Hose.

Lesen Sie jetzt