Rat verabschiedet Stadtbaurat Gläßner mit stehenden Ovationen

DORSTEN Die Stunde des Abschieds schlug nach der Ratssitzung. Da dankte der Bürgermeister Stadtbaurat Frank Gläßner für 30 Jahre gute Arbeit. Und der gesamte Rat erhob sich, um dies mit starkem Applaus zu unterstreichen.

von Von Klaus-Dieter Krause

, 19.03.2009, 15:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rat verabschiedet Stadtbaurat Gläßner mit stehenden Ovationen

Doppelten Grund zum Anstoßen gab es am Mittwochabend nach der Ratsitzung im Rathaus-Foyer: Stadtbaurat Frank Gläßner (2.v.r.) feierte seinen 65. Geburtstag und nahm gleichzeitig Abschied von der Stadtverwaltung. Eine gute Zukunft wünschten (v.l.) Annegret Wöste-Hürland, Lambert Lütkenhorst, Holger Lohse und Anne Quallo.

Zwar nicht die Bibliothek, aber eine große Reihe von anderen Projekten gediehen in den folgenden Jahrzehnten durch die große Sachkompetenz Gläßners. Wobei er hervorhob, dass dies Teamleistungen waren: „Mitarbeiter, Vorgesetzte, Politiker - ich habe mit ihnen fast immer gut und gerne zusammen gearbeitet. Und die glückliche Fügung, dass ich die letzten Jahre diesem Verwaltungsvorstand angehören durfte, waren ein toller beruflicher Abschluss!“ 

Lesen Sie jetzt