Rybniker Gäste suchen Gastgeber

Dringender Appell des Freundeskreises

19.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Dorsten Sind 33 Gäste zu viel für Dorsten? Das fragt sich zur Zeit der Freundeskreis Rybnik und versteht die Welt nicht mehr. Er hat 33 Besucheranmeldungen aus der Partnerstadt aus Anlass der Rybnik-Tage am 1. und 2. Juni, an denen sich die Rybniker regelmäßig alle zwei Jahre mit Kunst und Kultur in Dorsten präsentieren. Rund 2/3 der Gäste bringt er allein in den eigenen Reihen unter. Mit dem Rest will es in diesem Jahr gar nicht klappen. Was also ist passiert in Dorsten? Vielleicht schieben die Dorstener ja die Entscheidung nur bis zur letzten Minute auf, hofft nun der Freundeskreis und richtet noch einmal einen Appell an alle Bürger dieser Stadt. Probleme sieht er eigentlich keine, denn für Unterhaltung ist an diesem Wochenende des Altstadtfestes mehr als gesorgt. Wenn Sie die Nerven der Freundeskreismitglieder entlasten und etwas für die Völkerverständigung tun wollen, greifen Sie zum Telefon. Unter 02362/65755 oder 02362/990529 bekommen Sie Antworten auf alle Fragen, die bei noch offen geblieben sind. www.freundeskreis-rybnik.de

Lesen Sie jetzt