Dirk Homfeldt fand das Schalke-Logo aus Beton auf einem Kreisverkehr in Dorsten-Lembeck und lagerte es auf einem Hof. Von dort ist es nun verschwunden.
Dirk Homfeldt fand das Schalke-Logo aus Beton auf einem Kreisverkehr in Dorsten-Lembeck und lagerte es auf einem Hof. Von dort ist es nun verschwunden. © Montage: Niklas Berkel
FC Schalke 04

Schalke-Logo aus Beton verschwunden: „Muss ein Insider gewesen sein“

So plötzlich, wie ein massives Schalke-Logo aus Beton auf einem Kreisverkehr in Dorsten auftauchte, so schnell ist es auch wieder verschwunden. Entwendet von einem Privathof in Lembeck.

Die Geschichte um ein massives Schalke-Logo aus Beton ist um ein kurioses Kapitel reicher. So plötzlich, wie das Kunstwerk auf einem Kreisverkehr in Dorsten-Lembeck aufgetaucht war, so schnell ist es auch wieder verschwunden.

„Vermute, dass es sich der Aufsteller zurückgeholt hat“

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.