Schul-Derby: Nach dem Rudern steht es 1:1

Auftakt auf dem Kanal

Nach dem Rudern, der ersten Wettkampfkategorie des Dorstener Schulderbys, steht es 1:1 zwischen dem St.-Ursula-Gymnasium und dem Gymnasium Petrinum. Die Spannung auf die noch ausstehenden Wettkämpfe steigt somit umso mehr.

Dorsten

02.06.2014, 11:02 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei traumhaftem Wetter gingen die Ruderteams der konkurrierenden Gymnasien am Sonntag (1.6.) an den Start der 250 Meter langen Wettkampfstrecke auf dem Kanal.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schul-Derby - Rudern

Nach dem ersten Wettbewerb im Schulderby Petrinum gegen St.-Ursula-Gymnasium, dem Rudern, steht es 1:1. Die vier Team gaben alles, viele Zuschauer verfolgten die Rennen vom Ufer aus.
02.06.2014
/
Die Fans unterstützen die Ruderteams vom Ufer aus.© Foto: Katharina Bach
Schlagworte

Unter Jubel und Anfeuerungsrufen der am Ufer stehenden Zuschauer starteten die weiblichen Teams den Wettkampf. Wegen leichter Startschwierigkeiten beim ursulinischen Team gewannen die Mädchen des Petrinums schnell einen deutlichen Vorsprung und erreichten als Sieger die Ziellinie. Andersherum verlief es beim Wettkampf der Jungen, der wegen der aufgehobenen Kanalsperre auf den Bereich vor dem Bootshaus des Rudervereins verschoben werden musste. Schnell zeigte sich, dass die männlichen Ruderer von St. Ursula dieses Mal die Bugspitze vorne hatten. "Alles ist gut verlaufen, wir haben keine Fehler gemacht und konnten das Ding durchziehen", lobte Jan Berendsen aus dem Siegerteam.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt