Weiterführende Schulen aus Dorsten appellieren an ihre Schüler: „Seid vernünftig!“

Coronavirus

Mehrere weiterführenden Schulen aus Dorsten haben sich in der Corona-Krise mit einem öffentlichen Appell an ihre Schüler gewandt. Wir veröffentlichen diesen Appell im Wortlaut.

Dorsten

, 20.03.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schüler am Lippedeich in Dorsten

Eine Gruppe von Jugendlichen am Lippedeich in Dorsten. Offenbar wollten die Schüler gemeinsam Lernen in der schulfreien Zeit. © Guido Bludau

Viele Kinder und Jugendliche nutzen auch in Dorsten die unterrichtsfreie Zeit, um sich im Freien zu treffen, auch in größeren Gruppen - obwohl es seit Tagen vielfältige Aufforderungen gibt, dies zu unterlassen.

Das Schulleitungen vom Gymnasium Petrinum, den beiden Ursulinenschulen, der Neuen Schule, die Erich-Klausener-Realschule und der Montessori-Reformschule haben einen gemeinsamen Appell formuliert und an die Vernunft ihrer Schüler appelliert:

„Liebe Schülerinnen und Schüler,
wir, die Schulleitungen der Mehrzahl der weiterführenden Schulen Dorstens, wenden uns auf diesem Wege direkt an Euch mit der dringenden Bitte, den Empfehlungen der Bundeskanzlerin und der Gesundheitsminister nachzukommen! Nur, wenn alle gemeinsam sich bestmöglich an diese Empfehlungen halten, kann es überhaupt gelingen, die weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und so vor allem die Menschen, die einer Risikogruppe angehören, zu schützen.
Denkt an Eure Eltern, Großeltern und andere Angehörige, Nachbarn und Freunde, die möglicherweise unter einer Vorerkrankung leiden, und bleibt zuhause!
Wir vertrauen auf Euer Verständnis und Eure Vernunft!
Eure Schulleitungen“

Lesen Sie jetzt