Unfall

Schwerer Unfall: Fußgänger gegen Windschutzscheibe geschleudert

Auf der Marler Straße (B 225) in Dorsten kam es zu einem schweren Unfall. An einer Ampel übersah ein Autofahrer zwei Fußgänger - mit fatalen Folgen.
Die Fußgänger wurden auf die Windschutzscheibe geschleudert. © Guido Bludau

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit fatalen Folgen kam es am Freitagabend (4. 12.) auf der Marler Straße (B 225) in Höhe des Gewerbegebietes Dorsten-Ost an der Zufahrtstraße der dortigen Möbel- und Baumärkte.

Gegen 22 Uhr wollte ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus Gelsenkirchen dort von der Gottlieb-Daimler-Straße auf die Marler Straße in Richtung Marl fahren.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei übersah er zwei Personen, die zeitgleich den Fußgängerüberweg über die Marler Straße nutzen wollten. Die Ampelanlage für die beiden Fußgänger zeigte grün.

Schwer verletzt

Die beiden Fußgänger, eine 43-jährige Frau aus Herne und ein 39-jähriger Mann aus Gelsenkirchen, wurden von dem Audi erfasst, ihre Körper wurden teilweise gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Die beiden Fußgänger wurden verletzt, einer auch schwer.

Ein Notarzt, sowie zwei Rettungswagen kümmerten sich um die Verletzten und transportierten sie anschließend in Krankenhäuser. Die Polizei sperrte die B 225 im Bereich der Unfallstelle die komplette Fahrbahn für die Unfallaufnahme. Der Pkw-Fahrer blieb bis auf einen Schock unverletzt.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt