Der Seniorenbeirat ist politisch, aber auch gesellschaftlich aktiv und stößt viele Aktionen an, die den älteren Mitbürgern zugutekommen. Hier bei einer Infokampagne mit der Polizei. © Rüdiger Eggert
Wahlen 2021

Seniorenbeirat steht im Großen und Ganzen – aber etwas fehlt noch

Dorsten hat gewählt: Die Seniorenbeiratsmitglieder aus den Stadtteilen stehen fest. Aber die endgültige Formation ist noch offen. Denn es werden noch weitere Kandidaten benannt.

Senioren haben einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert, schreibt die Stadtverwaltung Dorsten auf ihrer Homepage. Dieser hohe Stellenwert werde durch die Interessenvertretung, den Seniorenbeirat, gewahrt. Dorsten hat gewählt.

Jetzt stehen die Kandidaten für die Stadtteile fest. Allerdings wird erst die nächste Sozialausschusssitzung im Spätsommer das endgültige Gremium abbilden können, da noch Vertreter aus den Kirchengemeinden, von Wohltätigkeitsverbänden und von den Parteien benannt werden.

Gewählt wurde folgende Anwärter in folgenden Stadtteilen: Dieter Walfort (Altendorf-Ulfkotte), Ingo Reich (Altstadt), Hedwig Tovar (Deuten), Werner Machatschke, Heinrich Schenk, Friedhelm Schrey (Feldmark), Rita Fochler, Franz Schmidt, Brigitte Manzke (Hardt/Östrich), Winfried Dammann, Wolfgang Chlebna, Norbert Bergmann (Hervest), Heidemarie Göbel, Michael Hoppius, Anneliese Auberger (Holsterhausen), Martin Lehmbrock, Waltraud Stagneth (Lembeck), Heidrun Römer, Rotraud Meyer (Rhade).

Der Seniorenbeirat strebt an, das Miteinander zwischen den Generationen zu fördern. Er möchte eine kooperative Zusammenarbeit mit allen Seniorengruppen, Wohlfahrtsverbänden, Kirchen, Ämtern, Parteien und Vereinen erreichen und Initiativen zur Selbsthilfe anregen.

Über die Autorin
Redaktion Dorsten
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite
Claudia Engel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.