Sparkassen-Filiale in Barkenberg ab Mai nur noch ein SB-Center

mlzSparkasse

Die Sparkasse Vest macht aus ihrer Filiale in Wulfen-Barkenberg ein SB-Center. Die Filiale an der Hervester Straße soll ausgebaut und personell gestärkt werden.

Wulfen

, 28.01.2019, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die lange angekündigte Umwandlung der Barkenberger Sparkassen-Filiale am Himmelsberg in ein Selbstbedienungscenter wird in diesem Jahr vollzogen. Das bestätigte Matthias Feller, Direktor der Sparkasse Vest in Dorsten, am Montag auf Anfrage.

Kunden könnten an Automaten im Handwerkshof weiterhin Geld abheben, Aufträge erteilen und Kontoauszüge holen. Die Umstellung erfolge voraussichtlich im Mai. Weitere Veränderungen am Dorstener Filialnetz seien in diesem Jahr nicht geplant, so Feller.

Als Begründung für den Abzug der Mitarbeiter nennt die Sparkasse verändertes Kundenverhalten. Kunden würden im Schnitt nur einmal pro Jahr für eine Beratung in die Filiale kommen, dagegen aber fast 350-mal die Internet-Filiale besuchen.

Filiale an Hervester Straße wird ausgebaut

Neue Anlaufstelle für Barkenberger, die eine persönliche Beratung wünschen oder benötigen, ist demnächst die Filiale an der Hervester Straße 8 in Alt-Wulfen. „Diese Filiale wird im Laufe des Jahres umgebaut und personell verstärkt“, kündigte Matthias Feller an. Einige Mitarbeiter aus der Barkenberger Filiale würden in die Filiale an der Hervester Straße wechseln, so Feller, „und es kommen noch weitere Mitarbeiter dazu“.

Als die Pläne der Sparkasse vor anderhalb Jahren bekannt wurden, formierte sich in Barkenberg Protest gegen die Schließung der Filiale im Handwerkshof. Vor allem ältere und weniger mobile Bürger fragten sich, wie sie ihre Bankgeschäfte ohne persönlichen Kontakt in der Nähe künftig abwickeln sollen. Der Wulfener Ortsverein der SPD setzte sich mit einer Unterschriftenaktion vergeblich für einen vollumfänglichen Erhalt der Serviceleistungen der Sparkasse in Barkenberg ein.

Lesen Sie jetzt