Stadt Dorsten ändert Verkehrsführung am Gemeindedreieck

Die Grafik zeigt die geänderte Verkehrsführung am Gemeindedreieck in Dorsten.
Die Grafik zeigt die geänderte Verkehrsführung am Gemeindedreieck in Dorsten. © Stadt Dorsten
Lesezeit

Die Stadt Dorsten hat angekündigt, dass sich aufgrund einer Anregung ab Montag (3.10.) die Verkehrsführung auf der B 224/Borkener Straße in Richtung Gemeindedreieck verändern wird. „Dort soll die Geradeaus-Spur um eine Möglichkeit zum Linksabbiegen erweitert werden, sodass auf zwei Spuren in Richtung Holsterhausen abgebogen werden kann“, teilte die Verwaltung mit.

Infolge des Schiffsunfalls an der Kanalbrücke auf Höhe der Mercaden ist eine Spur stadtauswärts gesperrt worden. Sie solle als Rettungsweg für Feuerwehr und Krankenwagen dienen. Darum bestehe in Fahrtrichtung Holsterhausen nur noch eine verkürzte Abbiegespur. „Der Rückstau blockiert häufig auch die Geradeaus-Spur in Richtung Wulfen“, erklärt die Stadt.

Aufgrund dessen werde „die Fahrtrichtung geradeaus um eine zusätzliche Möglichkeit zum Linksabbiegen erweitert. Dies solle dazu führen, dass insbesondere in Fahrtrichtung Holsterhausen mehr Autos während einer Grünphase die Kreuzung überqueren können.

In der städtischen Mitteilung heißt es erklärend: „Nach der Änderung müssen sich Autofahrer auf dieser Spur nun nach dem Abbiegen links halten und in Höhe Lidl im Reißverschlussverfahren wieder in die einspurige Verkehrsführung einfädeln. Die Fahrspuren im Kurvenbereich werden zur Verdeutlichung gelb markiert.“