Stadt Dorsten verkauft Karsamstag Corona-Selbsttests am Atlantis

Coronavirus

Die Stadt verkauft vor Ostern Tausende Corona-Selbsttests zum Selbstkostenpreis. Sie sollen zusätzlich zu Abstands- und Hygieneregeln das Infektionsrisiko minimieren.

Dorsten

02.04.2021, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ist der Selbsttest negativ, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man gerade niemanden mit Corona anstecken kann.

Ist der Selbsttest negativ, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man gerade niemanden mit Corona anstecken kann. © picture alliance/dpa

Wer bei Osterbesuchen im kleinen Kreis zusätzlich zu den bekannten Abstands- und Hygieneregeln sichergehen will, hat sich vielleicht schon längst einen Schnelltest-Termin gemacht. Die Stadt Dorsten hat jetzt ein zusätzliches Angebot für alle, die keinen Termin mehr ergattern konnten oder einen zusätzlichen Test wünschen, um das Ansteckungsrisiko zusätzlich reduzieren.

Die Stadt hat am Donnerstag noch eine Lieferung von einigen tausend Selbsttests erhalten, die sie den Bürgerinnen und Bürgern zum Selbstkostenpreis (6 Euro pro Stück) passend zu den Osterfeiertagen anbieten kann.

Das Angebot richtet sich vor allem an diejenigen, die aus verschiedenen Gründen keinen Schnelltest an einer Teststelle durchführen können, sich aber dennoch über Ostern selbst testen wollen. Bei dem Test handelt sich dabei um den „Hotgen Covid-19 Antigen Selbsttest“. Auch die Dorstener Kirchengemeinden haben dieses Angebot bereits durch die Stadt erhalten.

Verkauf am Karsamstag im Atlantis-Parkhaus

Der Verkauf der Tests findet an Karsamstag (3. April) von 9 bis 14 Uhr im Parkhaus des Freizeitbads Atlantis statt - solange der Vorrat reicht. Im Regelfall werden fünf Tests pro Familie/Haushalt ausgegeben. Der Stückpreis liegt bei 6 Euro. Das Geld sollte passend bereitgehalten werden.

Sofern der Selbsttest ein positives Ergebnis anzeigt, muss man sich unmittelbar in Quarantäne begeben und innerhalb von 48 Stunden einen sogenannten PCR-Test machen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt