Starkes Zeichen: Dorstener Bands wollen gemeinsames LP-Projekt rocken

mlzRockforum

Das wird der vierte Sampler in der Rockmusik-Geschichte von Dorsten. Und zahlreiche Bands haben sich bereits dafür beworben. Was das LP-Projekt des Rockforums sonst noch so besonders macht.

Dorsten

, 17.05.2020, 19:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das vom Rock Forum Dorsten mitveranstaltete und eigentlich für Ende Juli geplante „Red Balloon“-Festival im Begegnungszentrum „Das Leo“ fällt in diesem Jahr der Corona-Krise zum Opfer. Doch es gibt eine schöne Nachricht für Musiker und Musikfreunde gleichermaßen: Sie dürfen sich auf eine wohlklingende „Entschädigung“ in Form einer Schallplattenproduktion freuen.

Denn um den derzeit ziemlich auf dem Trockenen sitzenden Dorstener Bands und ihren Fans neue musikalische Zerstreuung zu verschaffen, will das Rock Forum eine Vinyl-LP mit Aufnahmen von Dorstener Rockgruppen herausbringen. Die Platte soll im Sommer erscheinen.

Schon fast zehn Bewerbungen

„Es gibt dafür schon fast zehn Bewerbungen“, sagt Christian Joswig, Leiter des „Leo“: „Wenn das so weitergeht, wird womöglich sogar eine Doppel-LP herauskommen“.

Christian Joswig (Leo, links) und Karim Laiquddin (Rockforum, Mittes) betreuen das Plattenprojekt. Hier mit Jan Müller(Technik) als Team beim Red Balloon-Festival, das dieses Jahr ausfällt.

Christian Joswig (Leo, links) und Karim Laiquddin (Rockforum, Mitte) betreuen das Plattenprojekt. Hier mit Jan Müller(Technik) als Team beim Red Balloon-Festival, das dieses Jahr ausfällt. © a.hofmann/hofmann-foto@web.de

Gemeinsam mit Karim Laiquddin vom Rockforum bedauert er, dass es wegen der Corona-Pandemie wohl noch für einige Zeit in Dorsten keine Konzerte stattfinden können. „Wir wollen trotzdem ein starkes, musikalisches Lebenszeichen senden“, so Joswig.

Die Bands können sich mit je einem Song - der im Idealfall schon komplett vorproduziert ist - für den Sampler bewerben. „Die Platte soll in einer kleinen Sammler-Auflage erscheinen“, kündigt er an. „Natürlich mit einem Code zum MP3 Download, da ja nicht jeder einen Plattenspieler hat.“

Gerne mit Dorsten-Bezug

Nach seinen Angaben dürfen die Songs gerne einen Bezug zu Dorsten haben und in der momentanen Situation Mut machen und positiv stimmen. Deshalb werden ziemlich sicher auch die beiden Dorstener Corona-Hymnen „Wir sind mit Abstand am besten“ (Co-Produktion für „einDorsten“) und Wir werden das schon schaffen“ von Vertikal auf dem Sampler vertreten sein. Der Song „Wir sind mit Abstand am besten“ soll sogar eigens eine neue „Rock-Forum-Version“ bekommen.

Jetzt lesen

Da die Anzahl der Songs begrenzt ist, gibt es ein Auswahlverfahren. „Das Rock Forum würde sich freuen, wenn möglichst viele Dorstener Bands Lust haben, bei diesem Projekt mitzumachen“, erklärt Christian Joswig. „Und wenn Konzerte wieder möglich sind, kann bestimmt noch zusätzlich ein Konzert organisiert werden“, hofft er.

Der vierte Dorsten-Sampler

Die Platte, deren Titel noch nicht feststeht, wird die vierte Album-Produktion in der Dorstener Rockmusik-Geschichte werden, nach der „Dormi“-LP der Dorstener Musiker-Initiative (1980) sowie den Rockforum-CD-Produktionen „Rock 16“ (1996) und „Neue Dorstener Welle“ (2004).

In der Corona-Zeit gibt es iele spannende Initiativen von Musikern. Für die Initiative „Kultur und Musik in Marl“ etwa haben rund 50 Miwirkende aus dem ganzen Kreis Recklinghausen den Silbermond-Titel „Machen wir das Beste draus“ eingespielt.

Bands können ihren Song-Vorschlag ab sofort an mail@treffpunkt-altstadt.de schicken.
Lesen Sie jetzt