Feuerwehr-Einsätze

Sturmböen über Dorsten: Bäume umgestürzt, Dachziegel gesichert

Starker Wind mit teilweise heftigen Böen hat der Feuerwehr in Dorsten am Tag nach Weihnachten einige Einsätze beschert - auch mitten in der Innenstadt.
Die Feuerwehr holte in der Dorstener Altstadt Ziegel von einem Dach, die auf den Asphalt zu fallen drohten. © Guido Bludau

Auf dem Dach der Goldschmiede Bellendorf am Recklinghäuser Tor hatten sich zur Mittagszeit einige Ziegel gelöst. Sie drohten zur Gefahr zu werden für Passanten, die angesichts der Wetterlage aber nicht besonders zahlreich unterwegs waren. Über eine Drehleiter erreichten die Einsatzkräfte das Dach und entfernten einige Ziegel, die auf den Asphalt zu fallen drohten.

Solche und andere Einsätze gab es am Sonntag in mehreren Städten des Kreises Recklinghausen. In Dorsten musste die Feuerwehr zur Mittagszeit zwei Bäume auf der Seikenheide und der Feldmarkstraße von der Fahrbahn entfernen. Sie waren aufgrund der heftigen Winde umgestürzt. Am Nachmittag gab es noch einen Einsatz an der Straße „Am Strandbad“.

Bis zum Abend konnten nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes Sturmböen mit einer Geschwindigkeit von 65 bis 85 km/h auftreten.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt