Täter wuchteten Tresor aus Bäckerei Imping

Mietverträge weg

Bäcker Hermann Josef Imping aus Dorsten vermisst zweierlei: Einen mannshohen, 400 Kilogramm schweren Tresor aus seinem Büro. Und einen niegelnagelneuen Opel Movano mit auffälliger "Imping"-Aufschrift, den Einbrecher ihm ebenfalls stahlen. Um den Tresor wegzuschaffen.

Dorsten

, 09.03.2015, 14:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Schaden, den die Diebe zwischen 17 Uhr am Samstagnachmittag und 0.20 Uhr am Sonntagmorgen anrichteten, als sie in die Großbäckerei an der Gahlener Straße 128 eindrangen, ist beträchtlich. Auch wenn sie so gut wie kein Bargeld dabei erbeuteten: "Größere Geldbeträge bringen wir immer zur Bank", sagt Hermann Imping. Dafür aber erbeuteten die Einbrecher neben dem gerade eingefahrenen Transporter  - "er hat eine Rampe sowie Einbauten, die lebensmittelrechtlich von Belang sind" - Mietverträge für 24 Imping-Filialen und Fahrzeugbriefe.

Tipps aus der Nachbarschaft

Hermann Imping hofft denn auch, dass Nachbarn etwas vom Treiben der Diebe mitbekommen haben und einen entscheidenden Hinweis geben können. Denn die Täter lassen Ortskenntnisse vermuten. Sie drangen nämlich über eine Dachluke in das Bäckerei-Gebäude ein, indem sie die Lichtkuppel aufbrachen. Dabei müssen sie sich wohl abgeseilt haben: Die Luke befindet sich in etwa vier Metern Höhe.

Räume durchwühlt

Im Bäckereigebäude brachen sie dann zwei Türen zu Büros auf, durchwühlten Tische und Schränke und stießen dabei auf den in einer Nische eingeschobenen, mannshohen Metalltresor. Die Einbrecher wuchteten ihn aus der Ecke, und schoben ihn auf Rollbrettern zur rückwärtigen Rampe des Bäckereigebäudes. "Auf diese Rampe haben Nachbarn einen Blick", ist sich Imping sicher. Einen Blick haben sie zudem auf die Kleinespel-Wiese an der Fährstraße. Hier machten die Täter nämlich die "Biege", weil sie in der Einfahrt nicht wenden konnten. "Sie stießen beim Rückwärtsfahren mit einer Mülltonne zusammen. Dabei zersplitterte ein Rücklicht des Firmenfahrzeugs", fand Imping entsprechende Spuren vor.

Wendemanöver auf der Wiese

Das Wendemanöver auf der Wiese und der sicher nicht unbeträchtliche Krach, den die Täter dabei mit dem gestohlenen Fahrzeug und dem eigenen verursachten, dürfte aufmerksamen Zeugen nicht entgangen sein. Imping ist sehr daran interessiert, dass die Einbrecher gefasst werden: "In unsere Filialen Im Harsewinkel in Hervest und an der Lippestraße/Klosterstraße sind vor einiger Zeit ebenfalls Einbrüche begangen worden."

Die Polizei fragt: Wer hat ein Fahrzeug vor dem Einbruch beobachtet, das sich dort möglicherweise häufiger aufhielt? Wer hat am Tatabend, Samstag, 7. März, zwischen 17 Uhr und Sonntag, 8. März, 0.20 Uhr, etwas gesehen? Hinweise an die Polizei in Recklinghausen, Tel. (02361) 55-0.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt