Ein mit Möbeln beladener Anhänger kippte am Freitagmorgen bei einem Unfall auf der A 31 zur Seite und blockierte eine Fahrbahn. © Guido Bludau
Unfall

Umgestürzter Pferdeanhänger blockierte die A 31 bei Dorsten

Bei einem Unfall auf der A 31 ist am Freitagmorgen ein Pkw-Fahrer verletzt worden. Sein Pferdeanhänger kippte zur Seite und blockierte die A 31 bei Dorsten.

Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A 31 zwischen den Anschlussstellen Dorsten-Lembeck und Schermbeck zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines SUV samt beladenen Pferdeanhänger befuhr die Autobahn in Fahrtrichtung Bottrop, als er gegen 4.15 Uhr aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Gespann verlor.

Der Kia schleuderte herum, krachte in die Leitplanken, und der Anhänger, der mit Möbeln beladen war, kippte auf die Seite und blockierte so den linken Fahrstreifen.

Fahrer kam verletzt ins Krankenhaus

Die alarmierten Einsatzkräfte der Autobahnpolizei und der Feuerwehr Dorsten sicherten zunächst die Unfallstelle ab. Die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um den verletzten Fahrer, der anschließend zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus kam.

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr staute sich aufgrund der Sperrung am frühen Morgen kurzzeitig zurück.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Als „Blaulicht-Reporter“ bin ich Tag und Nacht unterwegs, um über Einsätze von Polizei und Feuerwehr seriös in Wort und (bewegten) Bildern zu informieren. Dem Stadtteil Wulfen gehört darüber hinaus meine besondere Leidenschaft. Hier bin ich verwurzelt und in verschiedenen Vereinen aktiv. Davon profitiert natürlich auch meine journalistische Arbeit.
Zur Autorenseite
Guido Bludau

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.